Riedel und Miele kündigen auf der Ambiente ihre erste weltweite strategische Partnerschaft an
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Riedel und Miele kündigen auf der Ambiente ihre erste weltweite strategische Partnerschaft an

14.02.2011 | Miele & Cie. KG
Gemeinsame Marketing-Aktivitäten, Events und eine verbraucherorientierte Mikrosite starten 2011
Sie stießen am Riedel-Stand auf der Messe Ambiente auf gute Zusammenarbeit an (v.l.): Maximilian J. Riedel, Georg J. Riedel, Dr. Markus Miele und Gernot Trettenbrein, bei Miele Leiter des Geschäftsbereichs Küchengeräte International, Bildquelle Miele
Sie stießen am Riedel-Stand auf der Messe Ambiente auf gute Zusammenarbeit an (v.l.): Maximilian J. Riedel, Georg J. Riedel, Dr. Markus Miele und Gernot Trettenbrein, bei Miele Leiter des Geschäftsbereichs Küchengeräte International, Bildquelle Miele

Frankfurt, Deutschland, 11. Februar 2011. – Riedel Glas – eine europäische Marke seit mehr als 250 Jahren – hat mit seinen Trinkgläsern für Weingenuss den Markt revolutioniert. Heute verkündet das Unternehmen eine globale strategische Partnerschaft mit dem Hausgerätehersteller Miele und wird zukünftig die Vermarktung mit dem Ausspruch „Riedel empfiehlt exklusiv Miele-Geschirrspüler“ unterstützen. Nach eingehenden Labortests und Studien kann Riedel Miele-Geschirrspüler als optimal empfehlen, um die Brillanz der in Österreich und Bayern hergestellten Stielgläser für lange Zeit zu bewahren. Miele, Hersteller von Premiumgeräten für Haushalt und Gewerbe seit 112 Jahren, wird im Gegenzug in seiner gesamten Markenkommunikation und seinen Werbematerialien Riedel als die bevorzugte Glas-Marke empfehlen.

Maximilian J. Riedel, 11. Generation im Familienunternehmen und CEO von Riedel USA erklärt, dass „die edlen Gläser von Riedel regelmäßig, sicher und effizient gespült werden müssen, damit die Erhaltung von Qualität und Aussehen auf möglichst lange Zeit garantiert werden kann“. Unabhängige Labortests haben ergeben, dass Riedel Gläser schätzungsweise eine „Lebensdauer“ von 1.500 Spülgängen haben, wenn sie sachgemäß in einem Miele-Geschirrspüler gereinigt werden. Das entspricht statistisch der durchschnittlichen Anzahl von Spülgängen in einem Zeitraum von 20 Jahren. Schonende und gründliche Reinigung stehen bei Miele seit jeher im Mittelpunkt. Dies zeigt sich auch bei der patentierten Perfect GlassCare-Funktion, bei der die Maschine automatisch für die optimale Wasserhärte des Spülwassers und dadurch für eine äußerst schonende Reinigung von Gläsern sorgt. Darüber hinaus gewährleisten die patentierte Miele 3D Besteckschublade und das neue Design der Körbe der Generation G 5000, dass Stielgläser im oberen wie im unteren Korb sicher platziert werden können. „Die hochentwickelten Geschirrspüler von Miele liefern herausragende Ergebnisse und es wurde nachgewiesen, dass sie die für die Pflege der edlen Riedel-Kristallgläser erforderlichen Standards übersteigen“, fügt er hinzu.

Die vollständige Pflegeanleitung für Riedel Gläser mit detaillierten Hinweisen zum richtigen Einräumen der Riedel Gläser, dem idealen Spülprogramm und dem besten Pflegemittel werden auf einer Microsite angeboten. Diese kann voraussichtlich im Sommer 2011 sowohl über www.riedelglasscare.com als auch über www.mieleglasscare.com aufgerufen werden. Maximilian Riedel erklärt: „Wenn ein Miele-Geschirrspüler mit Riedel Stielgläsern beladen wird, dann sollten die Gläser einander nicht berühren. So werden Vibrationen und Aneinanderstoßen während des Spülvorgangs vermieden.“ Auf der Microsite werden das Fachwissen aus der Erfahrung vieler Riedel-Generationen und die Innovationen der fortschrittlichen Miele-Technik zusammengeführt.

Beide Unternehmen bestätigen die natürlichen Synergien in den Kernmärkten und die Möglichkeit, die Führungsposition der Marken in ihrem jeweiligen Feld durch gemeinsame internationale Marketing-Aktivitäten, Public Relations, Social Media und eine Verkaufspartnerschaft zu stärken. Dr. Markus Miele, Geschäftsführender Gesellschafter der Miele & Cie. KG und Urenkel des Mitbegründers Carl Miele, bekräftigt auch von seiner Seite das Vertrauen, das Riedel in die Partnerschaft setzt: „Miele entwickelt  seit über 112 Jahren die weltbesten Geräte. Unsere Geschirrspüler haben sich als Maßstab für die Branche etabliert. Wir freuen uns über die strategische Partnerschaft mit einem Unternehmen, das dieselbe Perfektion bei seinen Gläsern anstrebt wie wir bei unseren Geräten. Die Bestätigung, dass Miele-Geschirrspüler die Brillanz von Riedel Gläsern für viele Jahre erhalten, ist eine Auszeichnung.“

Nach der Ambiente in Frankfurt im Februar dieses Jahres wird die Allianz der beiden Marken in jeweiligen Unternehmenszentralen, auf nationalen und regionalen Webseiten, in Ausstellungsräumen, bei Weinverkostungen und Werbeaktionen umgesetzt. Miele wie auch Riedel werden die Partnerschaft durch eine Reihe von Marketing-Aktivitäten während des ganzen Jahres 2011 stützen.

Miele Unternehmensprofil im Lexikon von Hotelier.de lesen

Firmenprofil Riedel: Riedel, weltweit führend bei rebsortenspezifischen Kristallgläsern, erkannte als erstes überhaupt, dass der Geschmack eines Weins von der Form des Glases abhängt, aus dem er getrunken wird. Riedel gilt als unerreicht „weinfreundliche“ Marke für Gläser, die spezielle Weine und Spirituosen ideal unterstützen. Berühmt für seine bahnbrechende Einführung des ersten „weinfreundlichen“ Glases, dem Burgunder Grand Cru im Jahr 1958, und für die mundgeblasene Sommeliers-Serie, die 1973 vorgestellt wurde, ist Riedel die erste Wahl unter Weinkennern und Gastronomen sowie unter verständigen Konsumenten weltweit. Riedel ist für die Wandlung der Weinkultur in den letzten 50 Jahren bekannt und die designten Dekanter und Stielglas-Serien sowie die stiellose O-Serie des Unternehmens wurden zu Ausstellungsstücken, zum Beispiel im Museum of Modern Art, im Corning Museum of Glass sowie im San Francisco MOMA. Riedel wird in weiten Teilen Europas vertrieben und ist auch in den exklusivsten Gourmet-Lokalen der Welt zu finden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.riedel.com.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert