Ökologisch und nachhaltig: Einmalgeschirr aus nachwachsenden Rohstoffen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ökologisch und nachhaltig: Einmalgeschirr aus nachwachsenden Rohstoffen

10.02.2012 | unic Pressedienst
Papstar erstmalig auf der Intergastra 2012 - Servietten und Tischdecken nach Umwelt-Labels zertifiziert
Papstar pure Einmalgeschirr Range weiss 2012
Papstar pure Einmalgeschirr Range weiss 2012
Papstar CleanHands
Papstar CleanHands
Papstar Passiertuch
Papstar Passiertuch
Kall. 08.02.2012. Auf der Intergastra (11. - 15.02.2012) in Stuttgart stellt Papstar, einer der Marktführer für verbraucherorientierte Sortimentskonzepte in Europa mit Sitz in Kall/Eifel, erstmals seine Produkte für den innovativen Gastrobusiness vor. In Halle 4, Stand D 42 präsentiert sich Papstar mit der Produktlinie „pure“, Einmalartikel aus nachwachsenden Rohstoffen und ganz neu um Trinkhalme aus Bio-Kunststoff sowie Servietten und Tischdecken erweitert.

Darüber hinaus zeigt Papstar sein Sortiment im Bereich FSC-zertifizierter Servietten und Tischdecken der Marke „Royal Collection“, neue Design-Trends für den gedeckten Tisch sowie neue Produkte im Bereich Hygiene und Lebensmittelverarbeitung für Gastro-Profis - vom Passiertuch bis hin zu Schnittschutzhandschuhen. Die Ansprüche an eine sichere und saubere Versorgung mit Speisen und Getränken sind erheblich gewachsen.

Dies trifft insbesondere auf die Gastronomie-Branche zu. Dem trägt Papstar Rechnung, zum Beispiel mit den neuen Einmalhandschuhen mit Aloe Vera Extrakt. Sie bieten maximalen Schutz bei gleichzeitiger Pflege beanspruchter Haut. Der puderfreie Latexhandschuh Food-Profi ist als preisattraktives Modell speziell für die Lebensmittelverarbeitung entwickelt worden. Er ist sehr soft und hat ein gutes Tastempfinden. Seine Grip-Struktur erleichtert ein besseres Greifen und Arbeiten bei Feuchtigkeit. Mit dem patentierten Clean-Hands-System löst Papstar das Hygieneproblem beim Bedienen und Abkassieren an der Theke. Das praktische Handschuhwechselsystem für kleine bis mittelständische Betriebe sowie für den Lebensmitteleinzelhandel hat einen magnetisierten Befestigungsring, fixiert den Handschuh während des Nichtgebrauchs und vereinfacht so das Hineinschlüpfen und Abziehen.

Auf das Passier- und Filtertuch von Papstar zur Klärung feiner Saucen und Suppen schwören nicht nur Fernseh- und Profiköche, sondern auch Hobbyköche. Das Einmal-Passiertuch aus Polyester überzeugt bei der Saug- und Passierfähigkeit, im Handling, beim Flüssigkeitsdurchlauf sowie bezüglich Geruchsneutralität und Elastizität und ist damit eine hygienische Alternative zu dem bekannten Baumwolltuch. Frischhaltefolie mit professionellen Schneidvorrichtungen gehört ebenso zum Gastronomie-Sortiment wie der ultraleichte Schnittschutzhandschuh aus Dyneema-Faser, der keine Feuchtigkeit aufnimmt. Für Cooking-Trends wie Fingerfood und Gourmethäppchen bietet Papstar Einmalartikel wie Spritzbeutel, Fingerfood-Geschirr, Picker und Cocktailservietten an. Die Hygienschutzbekleidung des Kaller Unternehmens entspricht selbstverständlich den HACCP Richtlinien.

Genießen auf natürlicher Basis: mit dem Einmalgeschirr Papstar „pure“
An das Umweltgewissen der Schnellgastronomie richtet sich Papstar mit seinem Einmalgeschirr aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais, Holz und Zuckerrohr, die bei der Produktlinie „pure“ verwendet werden. Aus Maisstärke entsteht der Bio- Kunststoff PLA, aus dem die „pure“-Trinkbecher und die neu auf der Intergastra vorgestellten Trinkhalme hergestellt werden.

Die sogenannte „Bagasse“ als Nebenprodukt der Zuckerrohrverarbeitung bildet den Grundstoff für die Teller und Schalen, für das „pure“-Besteck wird ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft verarbeitet. Mit Nachhaltigkeit kennt Papstar sich aus – das Unternehmen vertreibt bereits seit über 35 Jahren Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen und hat ein Umweltmanagement- System implementiert und nach international anerkannten Normen zertifizieren lassen (ISO 14001). Damit verbessert Papstar seine Umweltmaßnahmen kontinuierlich. So wird etwa der Verbrauch von Strom und Wasser durch den Einsatz moderner LED-Technik und effizienter Wasseraufbereitung fortlaufend gesenkt und der Anteil regenerativer Energie im Strom-Mix stetig erhöht. Dazu kommen ein effektives Abfallwirtschaftskonzept und die permanente Senkung der CO2- Emissionen im Fuhrpark.

Auf diese Weise übernimmt Papstar Verantwortung für Mensch und Umwelt. Und zwar nicht nur auf dem Papier. Das Ziel, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen, ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur von Papstar, es findet sich wieder im Denken und Handeln, bei der Produktion bis zur Verwendung der Rohstoffe.

“Royal Collection”-Servietten mit dem Nordic Ecolabel und FSC Zertifizierung
Dem Prinzip der Nachhaltigkeit bleibt Papstar auch im Bereich Gedeckter Tisch treu. Die Produkte der hochwertigen Tischdekorserie „Royal Collection“ sind FSCzertifiziert und tragen jetzt auch das Nordic Ecolabel „Svanen“. Es signalisiert die hohe Umweltverträglichkeit des Produkts, denn der verwendete Zellstoff stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und die Produktionsprozesse erfolgen mit niedrigen Emissionen. Die „Royal Collection“ Serviette von Papstar ist geruchsneutral, weich im Hautkontakt, gut faltbar und formfähig und damit eine echte Alternative zu den pflegeintensiven Stoffservietten. Die Dekorservietten, Tisch- und Mitteldecken gibt es uni in den klassischen Farben sowie in vielen Trendfarben wie lila, limonengrün und fuchsia. Erhältlich sind die 40 x 40 cm großen Premiumservietten in Packungseinheiten für den Großverbraucher mit 50 Stück oder für den Handel mit 20 Stück. Zu dieser hochwertigen Tischdekor-Serie bietet Papstar passende Kerzen aus Stearin, die ebenfalls mit dem Nordic Eco Label ausgezeichnet sind.

Über das Unternehmen Papstar im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte