KAHLA Thüringen zelebriert Genuss in neuer Form
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

KAHLA Thüringen zelebriert Genuss in neuer Form

20.03.2012 | KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH
Café Sommelier ist das erste Kaffeeporzellan, das ganz nach den Maßstäben von professionellen Kaffee-Kennern und Baristas entwickelt wurde
Kaffeeporzellan Café Sommelier / Bildquelle: Alle KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH
Kaffeeporzellan Café Sommelier / Bildquelle: Alle KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH
Designerin Barbara Schmidt und der erste Kaffee-Sommelier Michael Gliss
Designerin Barbara Schmidt und der erste Kaffee-Sommelier Michael Gliss
Der innovative Porzellanhersteller KAHLA bringt jetzt eine Porzellankollektion auf den Markt, die ausschließlich im Hinblick auf den perfekten Kaffeegenuss entworfen wurde. Für das Konzept hat KAHLA Michael Gliss gewonnen, der sich als erster Kaffee-Sommelier Deutschlands seit 2001 einen Namen in der Genusskultur gemacht hat. Zusammen mit ausgewählten Kaffeeröstern und Baristas definierte Gliss die Anforderungen und Wünsche der Profis an das optimale Kaffeegeschirr.

In Form gebracht hat die gemeinsam erarbeiteten Standards die vielfach mit internationalen Designpreisen ausgezeichnete Designerin Barbara Schmidt. Dabei stand von Anfang an der Genussgedanke im Vordergrund. In seiner Formensprache klassisch, stellt das innovative Design das Erlebnis von Crema, Aroma und Geschmack in den Mittelpunkt.

Tassen nach Sommelier-Standard
Das Café Sommelier Sortiment umfasst insgesamt 21 Teile, acht davon sind Tassen, die alle dem neuen Sommelier-Standard entsprechen. Zentrales Merkmal stellt ihr eiförmig nach unten zulaufender Querschnitt zur Unterstützung der perfekten Crema dar.

Eine optimale Wandstärke der Tassen hält das Getränk lange warm, gleichzeitig verjüngt sich der Scherben nach oben hin zum Tassenrand. Der schmale, weich gerundete Tassenbord sorgt für ein angenehmes Trinkgefühl. Dazu kommen eine klassisch-elegante, harmonische Erscheinungsform, stabiler Halt auf der Untertasse und große Henkel für bequemes Halten über die gesamte Dauer des Genießens. Die asymmetrische Untertasse bietet Platz für Löffel und Schokolade.

Auch beim Zubehör dreht sich alles um Frische, Geschmack und Duft. So gibt es zu den Tassen einen Deckel in drei verschiedenen Größen, der als Aroma-Siegel dient, einen Kaffeefilter für Tasse sowie Kaffeekaraffe und sogar ein Sommelier-Schälchen für die Kaffeeverkostung. Eine Zuckerdose, die auch als Milchgießer genutzt werden kann, sowie eine Etagère für süßes Beiwerk und ein Kaffeelot ergänzen das Programm.

Warum eine spezielle Kaffee-Kenner-Kollektion?
„Kaffee, unser beliebtestes Alltagsgetränk, ist heute nicht mehr einfach Kaffee. Seine Zubereitung ist in den letzten Jahren mehr und mehr ein Genießerthema geworden, erklärt Designerin Barbara Schmidt:

„Gäste werden durch die Vielfalt des Angebotes an Kaffeesorten und Röstungen zu privaten Sommeliers. Diese Herausforderung für professionelle Baristas und Coffeeshop-Betreiber wird durch Café Sommelier unterstützt. Mit dem Porzellanprogramm lässt sich Spitzenqualität zubereiten und der Kaffeegenuss perfektionieren. Die Kollektion ist ein Werkzeug, das gutem Kaffee das Beste entlockt.“

Über KAHLA
KAHLA ist die Design-Marke unter den deutschen Porzellanherstellern. Über 70 internationale Preise für herausragende Produktgestaltung zeichnen die zukunftsweisenden Konzepte von Inhouse-Designerin Barbara Schmidt und anderen kreativen Gestaltern aus. Neben multifunktionalen Programmen für den Privathaushalt bietet KAHLA ein breites Angebot an klassischem und kreativem Hotelporzellan, sowie innovative Werbegeschenken.

Die bereits 1844 gegründete Porzellanfabrik mit Sitz im thüringischen Kahla befindet sich seit 2000 im Familienbesitz. Zusammen mit rund 300 Mitarbeitern setzt Geschäftsführer Holger Raithel konsequent auf nachhaltig produziertes Porzellan „Made in Germany“. KAHLA erzeugt mit seiner fabrikeigenen Photovoltaikanlage Strom aus Sonnenenergie. Für die umweltorientierte Ausrichtung bürgt das „KAHLA pro Öko“.

Links

Andere Presseberichte