Notstromgerät von CyberPower Systems für Haustechnik/ elektrische Geräte/ Kühlgeräte
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Notstromgerät von CyberPower Systems für Haustechnik/ elektrische Geräte/ Kühlgeräte

18.06.2012 | PR- & Text-Agentur Wörterladen
Neu auf dem deutschen Markt ist das Emergency Power System von CyberPower Systems. Es ist das erste Notstromgerät des USV-Herstellers, das sich vor allem an elektrische Geräte und die Haustechnik wendet. Egal ob für Besitzer öffentlicher Gebäude, Hotels oder Hauseigentümer, das Notstromgerät gibt ihnen ein sicheres Gefühl bei Blitz- und Stromstörungen und ermöglicht ein reibungsloses Weiterarbeiten der Elektrik
Notstromgerät CPS 3500 PRO
Notstromgerät CPS 3500 PRO
München, 14. Juni 2012 - CyberPower Systems bringt mit dem Emergency Power System (EPS) eine Notstromversorgung für elektrische Geräte auf den Markt. Das Notstromgerät kommt überall dort zum Einsatz, wo Haustechnik ausfallen kann. Es versorgt bei Stromschwankungen, Überspannungen und Stromausfall die elektrische Haussteuerung, Alarmanlagen, Kühlgeräte, (Not-)Beleuchtung, Fahrstühle oder Rolltore in Tiefgaragen mit Strom.

Die EPS-Modelle sind in den Größen 3500VA, 5000VA und 7500VA erhältlich. Das Notstromgerät zeichnet sich durch ein kompaktes Design aus, arbeitet geräuschlos und besitzt für den leichten Transport Räder sowie Handgriffe. Ein LC-Display informiert über die wichtigsten Stati wie Batterieladung, Last und aktuelle Spannung.

Die Haustechnik in öffentlichen Gebäuden, Hotels aber auch Privathaushalten muss immer mehr leisten. Sie sorgt dafür, dass die Elektronik unser Leben erleichtert, nicht erschwert. Doch das macht sie auch immer anfälliger gegen Stromschwankungen und Stromausfall.

Was passiert bei Stromausfall mit der Alarmanlage, den Fahrstühlen oder den Rolltoren an Tiefgaragen? Sind die Lebensmittel in den Kühlschränken und Gefriertruhen überhaupt noch genießbar? Gedanken, die sich jeder Besitzer öffentlicher Gebäude und Hotels machen muss. Da auch Privathäuser immer smarter werden, können selbst dort Stromschwankungen bereits zu teuren Störungen führen.

Noch ist Deutschland kein Land des Stromausfalls. Aber immer wieder kommt es in Regionen oder Stadtteilen zu unliebsamen Stromaussetzern, die vor allem dort teuer werden, wo die Haustechnik einwandfrei funktionieren muss. Mit einem Notstromgerät, das an den Elektrokasten in Privathaushalten, an die Elektronik von Fahrstühlen oder an die Notstrombeleuchtung in Hotels angeschlossen wird sowie weiße Ware sichert, können wirtschaftlich teure Nachwirkungen vermieden werden.

Notstromgerät von CyberPower Systems für die Versorgungs- und Sicherheitstechnik
CyberPower Systems bietet ein kompaktes Notstromgerät in den Kapazitäten 3500VA, 5000VA und 7500VA für den Schutz elektrischer Geräte. Es richtet sich vor allem an Hauseigentümer sowie Besitzer öffentlicher Gebäude und Hotels.

Für den Fall, dass die Netzversorgung ausfällt, übernimmt das Emergency Power Systems (EPS) die Stromversorgung. Durch seine reine Sinusausgangsspannung mit Spannungsstabilisierung sichert es eine kontinuierliche Versorgung aller angeschlossenen Apparate bei Stromschwankungen, Überspannung oder Stromausfall. Im Falle eines vollständigen Stromausfalles schaltet es auf Batteriebetrieb um. Die Batterien sind je nach Volumen der zu sichernden Elektrik auch extern zustellbar. Zur Wartung können die Batterien während des Betriebs einfach ausgetauscht werden.

Die große LCD-Anzeige des Notstromgeräts informiert über den Batterieladezustand, Spannungswerte, die angeschlossene Last und andere wesentliche Stati des EPS. Das Notstromgerät ist auch als USV für Computer und andere empfindliche elektronische Geräte einsetzbar.

Notstromgerät von CyberPower Systems im Überblick:
  • Geräuschloser und wartungsfreier Betrieb
  • Hoher Ladestrom für schnelle Wiederaufladung
  • Bypass Modus zur reinen Akkuladung
  • Generator kompatibel
  • Extrem lange Möglichkeit der Laufzeitverlängerung
  • USV Funktion
  • Niedrige DC Eingangsspannung (12V)
  • Automatische Spannungsregelung (AVR)
  • Blitz- und Überspannungsschutz
  • Multifunktions-LCD
  • Kleines und leichtes Design: Ab 33 x 26 x 44 cm und 37 kg
  • Transporträder und Griffe
  • Verpolungsschutz
  •  Manueller Schalter
  • SNMP/HTTP Remote Management

Verwandte Begriffe im Lexikon

Weitere Informationen zu CPS sowie allen Produkten gibt es unter www.cpsww.de

Hintergrundinformation zu CyberPower Systems:
CyberPower Systems steht seit 1997 für verlässliche und hochwertige Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung. Der taiwanesische Hersteller ist einer der weltweit führenden Anbieter von USV-Systemen und Computerzubehör. Er bietet Großunternehmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Privathaushalten eine Vielzahl an Produkten und Lösungen, die auf professionelle Power-Management-Systeme ausgerichtet sind. Dazu gehören Power Backup & Protection Systems, Mobile Power Units & Zubehör.

CyberPower produziert kostengünstig Systeme für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung, die mit umfangreichen Funktionen und intelligentem Innenleben ausgestattet sind. Um den Wünschen der Kunden gerecht zu werden, setzt der taiwanesische Hersteller auf eine interne Entwicklungsabteilung sowie eine eigene Test- und Qualitätssicherungs-Abteilung. Nur so kann CPS gewährleisten, dass die Produkte in Qualität, Leistung und Kompatibilität den Anforderungen der IT-Infrastruktur der Kunden entspricht.

In Deutschland vertreibt CyberPower Systems USV-Systeme, die auf der neuen GreenPower UPS™ Technologie basieren. Trotz erheblich höherer Leistungsfähigkeit können Unternehmen mit den neuen USV-Produkten die Energiekosten der USV-Systeme und den CO2-Ausstoß erheblich verringern. CPS besitzt derzeit über 80 Patente in den USA, Deutschland, Taiwan und China. Der Global-Player mit Hauptsitz in Taipei, Taiwan, hat über 2.000 Mitarbeiter in 10 Ländern. CyberPower Systems erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen weltweiten Umsatz von 175 Millionen US-Dollar.

Links

Andere Presseberichte