Bei Schnieder werden die Sessel für die Gastronomie wild!
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bei Schnieder werden die Sessel für die Gastronomie wild!

03.12.2013 | Silvia Rütter Kommunikation

Wilde Sessel für die Gastronomie aus der Stuhlfabrik Schnieder

Nicht nur die Damen der Schöpfung tragen gerne Leo- und Zebra-Look, sondern auch die Sitzmöbel von Schnieder: Sessel „Fritz” in Varianten, dazu der kleine Sitzwürfel Modell
Nicht nur die Damen der Schöpfung tragen gerne Leo- und Zebra-Look, sondern auch die Sitzmöbel von Schnieder: Sessel „Fritz” in Varianten, dazu der kleine Sitzwürfel Modell

Animal Prints sind nicht nur eine preiswerte, sondern auch eine pflegeleichte Alternative zu echten Fellen und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Oft ist es nur ein Teilbereich oder ein eine separate Ecke, die ganz bewusst als „Eyecatcher” mit den Möbeln frei nach dem Motto „Take a walk on the wild side” ausgestattet wird. Auf alle Fälle sorgen die mutigen Schnieder Sitzgelegenheiten für einen unvergesslichen WOW-Effekt.

Der freche Sessel „Fritz” eignet sich durch seine Retro-Seele aus der 60er Jahren optimal für Animal Prints. Einen superstarken Auftritt hat er in Loungebereichen. Die kleinen Schaumstoffhocker, die auch in der kleinsten Ecke immer noch irgendwie einen Platz finden, sind die ideale Ergänzung dazu.

Verwandte Begriffe im Lexikon


Mehr Informationen:
Stuhlfabrik Schnieder GmbH
Industriestraße 15
D-59348 Lüdlinghausen

Telefon     0 25 91 / 91 73-0
Telefax     0 25 91 / 91 73-30
E-Mail     info@schnieder.com

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert