Hoher Staatsbesuch auf SELVA Stühlen: Staatspräsidenten sitzen bequem
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hoher Staatsbesuch auf SELVA Stühlen: Staatspräsidenten sitzen bequem

21.09.2012 | db marketingbüro
Bozen - September 2012   Die Ehre für Südtirol war gleichzeitig eine Ehre für die Bozner Möbelmanufaktur SELVA...
Italiens und Österreichs Staatspräsidenten Giorgio Napolitano und Heinz Fischer auf zwei Stühlen von SELVA im Meraner Kurhaus bei bilateralen Gesprächen, gefolgt von der Pressekonferenz / Bild: DiKOM/Südtiroler Landesregierung
Italiens und Österreichs Staatspräsidenten Giorgio Napolitano und Heinz Fischer auf zwei Stühlen von SELVA im Meraner Kurhaus bei bilateralen Gesprächen, gefolgt von der Pressekonferenz / Bild: DiKOM/Südtiroler Landesregierung
Geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik bei der Ordensverleihung im großen Kursaal von Meran. Im Publikum Philipp Selva (2. v. rechts, vorne im Bild) / Bild: Dolomiten
Geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik bei der Ordensverleihung im großen Kursaal von Meran. Im Publikum Philipp Selva (2. v. rechts, vorne im Bild) / Bild: Dolomiten
Als die Staatspräsidenten Italiens und Österreichs, Giorgio Napolitano und Heinz Fischer, am 5. September 2012 in Meran mit dem großen Verdienstorden des Landes Südtirol ausgezeichnet wurden, war dies nicht nur ein historisches Ereignis für die Region, in der erstmals ein italienischer und ein österreichischer Staatspräsident aus offiziellem Anlass zusammenkamen. Auch für SELVA war es ein besonderer Tag: Das Traditionsunternehmen stellte die beiden Stühle zur Verfügung, auf denen die Ehrengäste Platz nahmen

Die hochwertig verarbeiteten Möbelstücke im Stil der 30er Jahre passten perfekt zum feierlichen Ambiente im Kursaal. Zwei weitere Stühle sowie ein Beistelltisch kamen zudem bei den bilateralen Gesprächen und der anschließenden Pressekonferenz im Kurhaus von Meran zum Einsatz. Der Kontakt zu SELVA war über die Landesregierung zustande gekommen, die an Firmenchef Philipp SELVA herangetreten war.

 "Für uns ist es eine ganz besondere Ehre, dass wir an diesem historischen Ereignis Teil haben durften. Ich freue mich sehr, dass wir mit unseren Möbeln zu einem stilvollen Empfang beitragen konnten", so Philipp SELVA.

Warum SELVA HOSPITALITY?
Als einziger italienischer Hersteller mit eigener Fertigung ist SELVA seit vielen Jahren mit dem "Goldenen M", ein Garant für hohe Standards und besondere Produktqualität, der deutschen Möbelindustrie ausgezeichnet. Rund 1300 verschiedene Modelle hat SELVA in seinem Portfolio, die ab einer Losgröße von "Eins" an jeden gewünschten Ort der Welt geliefert werden können.

Im Bozener Showroom werden auf etwa 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche die hochwertigen Standardprodukte und die ausgefallenen Unikate gezeigt. SELVA verarbeitet ausschließlich Edelhölzer aus kontrolliertem Anbau. Als Trendsetter, mit feinem Gespür für stimmiges Design, einer hohen Branchenkenntnis und individueller Beratungsqualität, begeistert SELVA mit funktionell durchdachten Einrichtungskonzepten.



Weitere Informationen erhalten Sie

bei Elke Magdalena Werther
zuständig für den Vertrieb SELVA HOSPITALITY in Deutschland
Email: emw@selva-hospitality.com">emw@selva-hospitality.com

oder für Österreich: Mike Herren
mike.herren@selva.com">mike.herren@selva.com

Links

Andere Presseberichte