Hotelzimmer 'Napoli Collection' und 'Collection Biedermeier' auf der Internorga gleich verkauft
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelzimmer 'Napoli Collection' und 'Collection Biedermeier' auf der Internorga gleich verkauft

03.04.2013 | db marketingbüro
Die "Napoli Collection" im neuen Vintage-Look und die Premiere der elegant-bescheidenen "Collection Biedermeier" begeisterte das diesjährige Internorga-Publikum derart, dass beide Messestandzimmer von SELVA Hospitality sogleich ab Messe eine neue Heimat fanden
Hotelzimmer Collection Biedermeier / Bildquelle: Beide db marketingbüro
Hotelzimmer Collection Biedermeier / Bildquelle: Beide db marketingbüro
Hotelzimmer Napoli Collection
Hotelzimmer Napoli Collection
Einmal mehr war die langjährige Zusammenarbeit von SELVA Hospitality, Qualitätseinrichter mit Sitz in Bozen, und dem Hoteleinrichter BELLMANN INTERIOR aus Hamburg von Erfolg geprägt. Zum einen, weil das Zimmer aus der neuen "Collection Biedermeier" mit seinen anmutigen Formen ohne überflüssige Verzierungen überzeugte und die geradlinig-eleganten SELVA-Möbel, die Emotion und Funktion harmonisch verbinden, wieder stimmungsvoll in Szene gesetzt wurden.

Und zwar so ansprechend, dass Hotelier Walter Brandner, Kenner der "Hamburger Internorga Symbiose" SELVA Hospitality & BELLMANN INTERIOR, sich sofort für das Biedermeier-Zimmer begeisterte und es (wie schon in 2011 das SELVA-Messestandzimmer "Villa Borghese") unverzüglich für sein Hotel "das Smolka" kaufte, eine der feinsten Adressen im vornehmen Hamburger Stadtteil Harvestehude, Eppendorf, nahe der Außenalster.

Zum anderen, weil das Messestandzimmer "Napoli shabby chic" als Muster-zimmer eigens für die Hotelier Olaf Töllner konzipiert wurde, um zu zeigen, wie die vierzehn Zimmer in ihrem neuen Hotel Kammerspeicher in Neustrelitz aussehen werden. Das Hotel entsteht in einem denkmalgeschützten Kornspeicher direkt am Hafen, wird im Oktober 2013 eröffnet und soll ein Vier-Sterne-Haus werden. Inhaberfamilie Töllner hatte durch ein Hotel vor Ort bereits die Möbel von SELVA kennengelernt. Gezielt kam sie anlässlich der Internorga 2011 auf den Messestand.

Begeistert von der Konstellation SELVA Möbel & Bellmann Interior, von den Produkten und der professionellen Beratung entschieden sie sich direkt vor Ort für die Zusammenarbeit. Der Stoff-Mix von Blumen und Karos in maritimen Farbtönen unterstreicht die shabby chic Optik der "Napoli Collection" ausgezeichnet. In gelungener Kombination mit Deko und Accessoires wird das Hotel(zimmer) im Kornspeicher Neustrelitz, das überwiegend auf die Zielgruppe Leisure-Gäste ausgerichtet ist, gekonnt abgerundet. Da kommt im Nu Urlaubsfeeling auf. Und zweifellos wirken auch bei Business-Gästen die Zimmer samt Hotelgebäude und -lage, direkt am See, ebenfalls äußerst entschleunigend.

Die "Collection Biedermeier" im Hamburger Hotel "das Smolka"
"Es war wieder Liebe auf den ersten Blick. Walter Brandner kam und das Messe-standzimmer war seins", berichten Elke Magdalena Werther, Vertrieb SELVA HOSPITALITY, Deutschland und Peter Bellmann, Bellmann Interior erfreut. "Er ist einer der Hoteliers, die überzeugt sind von unserer Möbelqualität und der klassisch-eleganten Formensprache."

Die verständlichen, stillen Formen der Biedermeier-Möbel wirken wie ein Under-statement, wie ein letztes Innehalten, wie ein Besinnen auf handwerkliches Können, Materialschönheit und Formensicherheit. Die Zurücknahme von reichhaltigen Verzierungen und die Betonung einfacher, klarer Formen und Flächen sind auf geistigen Austausch ausgelegt.

Beim Entwerfen der "Collection Biedermeier" bestimmte der Ausdruck von Bescheidenheit und Selbstbewusstsein das Schaffen des SELVA-Designerteams unter der Leitung von Architekt Omer Berber. Ein Raum, der mit Biedermeier-Werkstücken eingerichtet ist, wird auch in Zukunft seine Wärme, Eleganz und Harmonie wahren.

Bei den unverwechselbaren und hochwertig verarbeiteten Möbeln aus edlen Hölzern mit dem Gütesiegel "Goldenes M" der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM) zeugen besonders die filigran wirkenden Fileteinlagen und Intarsien in Ahorn und Nussbaum von hoher Handwerkskunst. Die Massivteile (Kranz, Füße, Lisenen und Profilleisten) sind aus Lindenholz gefertigt, für die Säulen des Schreibtisches wurde Buche und bei den Furnieren europäisches Kirschbaumholz verwendet.

Großer Wert wurde auch auf die sorgfältige Abstimmung der Zierbeschläge gelegt, die aus antikisiertem und brüniertem Messing sind. Für die Schubladen werden Metallführungen verwendet, die den Bedienkomfort erhöhen, für einen leichten, ruhigen Lauf sorgen und das Schließen der Schubladen durch einen Selbsteinzug (soft-close) regeln. Jedes Modell der "Collection Biedermeier" ist in dreizehn verschiedenen Oberflächen erhältlich.

"Durch die glatten, klaren Linien und ihre ausgeglichenen, eleganten Proportionen integriert sich die "Collection Biedermeier" in jede Räumlichkeit - vom klassisch, romantischen Schlosshotel bis hin zum modernen Stadthotel mit Designanspruch. Und da haben wir mit dem Biedermeier-Zimmer sozusagen den Nagel auf den Kopf getroffen", so Werther weiter. "Denn "das Smolka" ist seit kurzem eines der ersten deutschen Stadthotels der Romantik Hotels."

"Mit den Biedermeier-Möbeln von SELVA in Kombination mit dem stilsicheren und maßgeschneiderten Gespür der Ausgestaltung von Bellmann Interior hat "das Smolka" ein weiteres Schmuckstück in seiner Zimmer-Sammlung", freut sich auch Hotelier Brandner und fixierte unverzüglich den Termin für den Möbelwagen in die Isestrasse 98 nach Messeende.

"Napoli shabby chic" ab Oktober im neuen Hotel Kornspeicher am Hafen in Neustrelitz
"Es bestand keine klare Vorstellung, welche Zimmereinrichtung zum Hotel Kornspeicher am besten und langfristig passt", so Elke Magdalena Werther, Vertrieb SELVA HOSPITALITY, Deutschland rückblickend.

"Dadurch, dass wir uns gezielt diesem einmaligen Objekt Hotel Kornspeicher annahmen und mit ganz persönlicher Beratung eine individuell-geschneiderte Lösung präsentierten, konnten Peter Bellmann und ich Familie Töllner für das mediterrane "Napoli shabby chic"-Zimmer gewinnen."

"Für sie passte die neue, helle Vintage-Oberfläche der "Napoli Collection" mit diesem besonderes Mittelmeer-Flair ideal zur Architektur und zur Bausubstanz des alten Kornspeichers", führt Peter Bellmann, Inhaber von BELLMANN INTERIOR, weiter aus.

Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit und Erfahrung für die Individualhotellerie das richtige Eirichtungsthema auszuarbeiten. Historie, Umfeld und die Seele des Hauses müssen harmonieren, ohne dass dabei das funktionelle Design, auf das der Gast von heute großen Wert legt, vergessen wird. Die Experten Werther und Bellmann trafen mit dem "Töllner-Messe-Musterzimmer" sozusagen voll "ins Blaue".

"Kein Wunder, denn bei der Kollektion Napoli, die zudem für dieses Projekt auch budgetkonform ist, eignen sich die Oberflächen hervorragend für den Vintage-Look, weil eben "das Abgenutzte" besonders schön zur Geltung kommt. Von den "weißen Möbeln" waren Herr und Frau Töllner in Hamburg sofort entzückt und sahen ihre vierzehn Zimmer im romantisch maritimen Stil, mit dem ganz eigenständigen Flair durch blumige, blau- und schlammfarbene Stoffe kombiniert mit leichten Karos und den liebevollen Deko-Details, schon fertig in Neustrelitz stehen", freut sich Elke M. Werther.

Und Peter Bellmann fügt hinzu: "Viele, die das Gebäude als erstes gesehen haben, hätten vielleicht gesagt "Abreißen". Familie Töllner jedoch hat das Potential der Bausubstanz erkannt und es angepackt!"

Die Töllners und das Hotel Kornspeicher
Vater Olaf Töllner ergänzt: "Zur Geschichte des Speichers gibt es leider nur wenige Unterlagen. Wir wissen allerdings, dass nachdem unter der Leitung des Architekten Friedrich-Wilhelm Buttel 1840-1842 der Hafen in Neustrelitz erweitert wurde und der Kammerkanal, der den Zierker See mit der Woblitz verbindet, gebaut worden war, Buttel auch diesen Kammerspeicher (Kornspeicher) am Hafen 1852-1853 errichtete.

Dieser Speicher unterscheidet sich von den anderen im Hafen stehenden Speichern durch seine hellgelben Bachsteine - typisch Buttel. Heute gilt er als denkmalgeschützt im Sanierungsgebiet und liegt direkt am Neustrelitzer Stadthafen, fünf Gehminuten zum Zentrum, in sehr guter Wohnlage."

Seit 2011 ist Familie Töllner, zusammen mit einem  Steuer- und Unternehmensberater, der Kanzleiräume im 2. OG beziehen wird, und einer Gesamtinvestition von circa  2,3 Millionen Euro Immobilieninhaber der Hotel Kornspeicher am Hafen GmbH mit Hotel, Restaurant und Kaffeerösterei.

Im Restaurant "Wildwasser" - zu Ehren von Herrn Töllner Senior, der leidenschaftlicher Jäger ist - wird vor allem Wild und Fisch gereicht. Sohn Alexander, gelernter Koch, mit fundierter Ausbildung in der gehobenen Gastronomie, wird das Essen dort mit seiner ganz persönlichen Note prägen. Tochter Carolin, die in Wien eine Ausbildung zum Chef-Diplom-Kaffee-Sommelier absolviert hat, wird ihre "Künste" in der eigenen Kornspeicher Kaffeerösterei, die im Erdgeschoss integriert ist, zeigen und interessierte (Hotel-) Gäste in Kaffeekultur unterweisen.

Das Hauptstandbein der Familie ist sicher der Hotelbetrieb. Der Kornspeicher ist ein Ensemble von drei Kornspeichern. Zwei davon wurden bereits umgebaut, zum Teil in Wohnungen, zum Teil auch in Cafés und Restaurants. In dem einen davon befindet sich unter anderem das "Café am Hafen", welches bereits in Besitz und Betrieb der Familie Töllner ist.

Die Umgebung lädt zum ruhigen Verweilen wie auch zu wunderschönen Tagesausflügen mit Fahrrad oder Auto ein. Die Schlösser der Region sind sehr gut erhalten und Großteils bereits saniert, einladend zu interessanten Besichtigungen.

www.selva.com
www.bellmann-interior.de


Tags: Selva Möbel Preise, Selva Möbel Bozen in Italien

Links

Andere Presseberichte