Flutopfer in Passau erhalten Hilfe — Schreinerinnung München und GO IN liefern neue Möbel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Flutopfer in Passau erhalten Hilfe — Schreinerinnung München und GO IN liefern neue Möbel

30.06.2013 | GO IN GmbH
Kurz vor Passau sieht die Landschaft immer noch aus wie ein gewaltiger See. Es ist heiß und Modergeruch liegt in der Luft. Der Verkehr staut sich auf der Autobahn. Straßenarbeiter haben eine Spur gesperrt. Sie bauen die kilometerlangen Sandbarrieren ab. Gemeinsam mit zwei weiteren LKW`s steuert der GO IN Lastwagen das Lager der Passauer Flut-Hilfe an. Es liegt in einem Stadtteil, der vom Hochwasser verschont wurde
Verladung der GO IN Stühle / Bildquelle: Alle GO IN GmbH
Verladung der GO IN Stühle / Bildquelle: Alle GO IN GmbH
Günther Woisetschläger und Agnes Jacobsthal freuen sich über die neuen GO IN-Stühle
Günther Woisetschläger und Agnes Jacobsthal freuen sich über die neuen GO IN-Stühle
Beladen sind die Lastzüge mit Möbeln für Vereine, Schulen und Gastronomiebetriebe. Fahrer Ioan Dreghiciu und die jugendlichen Helfer des Münchner Anderwerks haben die 200 nagelneuen, original verpackten GO IN Stühle kaum entladen, da fährt schon Hans Frait vom Kanu Verein TV Passau mit seinem Kleintransporter auf das Gelände.

Der traditionsreiche Kanu Club liegt an der Donau und ist komplett zerstört. „Unser Bootshaus stand 2002 bis zur Türklinke unter Wasser, diesmal bis zur Dachrinne“, erklärt Frait. Sein Verein steht jetzt vor dem Nichts. Viele Boote wurden schwer beschädigt, das Mobiliar existiert nicht mehr. Da sieht er die mahagonifarbenen Echtholzstühle und fragt, wie viele er davon mitnehmen kann.

„So viele sie brauchen“, heißt es. Das wären 60 Stück, und der Vereinspräsident kann die Antwort von Sascha Wein, dem Geschäftsführer der Münchner Schreinerinnung kaum glauben: „Kein Problem“. Frait packt seinen Kombi voll mit GO IN Stühlen, doch es finden bei weitem nicht alle Platz. Er kommt zurück und mit ihm einige seiner Ruderclub-Kollegen. Das Vereinsheim kann jetzt neu eingerichtet werden. „Und das auch noch mit Stühlen, die viel schöner sind als unsere alten“, sagt Beate Spitzer.

Auf Initiative des Mitgliedes Walter Kothig (Kothig Schreinerei und Messebau GmbH) und des Obermeisters Walter Schrödl beteiligt sich die Schreinerinnung München an der Hilfe für die Flutopfer in Bayern. GO IN unterstützte mit einem eigenen LKW voller Neuware die Aktion der Münchner Innungsbetriebe „GroßschReinemachen“.

„Wir wurden angesprochen und für uns war sofort klar, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten mithelfen werden“, erklärt Jens Müller im Namen der GO IN Geschäftsleitung.

Links

Andere Presseberichte