Generation 6000: Miele auf der IFA Berlin 2013 erleben
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Generation 6000: Miele auf der IFA Berlin 2013 erleben

19.07.2013 | Miele & Cie. KG
  • Revolution in der Wäschepflege
  • Faszinierende Erlebniswelt
  • Größte Produktoffensive in der Geschichte des Unternehmens
Mit einem grundlegend neuen Stand- und Eventkonzept präsentiert sich Miele auf der IFA 2013. Im Zentrum stehen die neuen Wäschepflegegeräte, ergänzt durch Einbaugeräte der ebenfalls neuen Generation 6000. Unverändert sind allein Lage und Größe: Der etwa 3000 Quadratmeter messende Miele-Stand befindet sich wieder in Halle 2.1, (Stand 101).

„Creating Fascination“ – dies ist das Leitmotiv des aktuellen Miele-Auftritts, um Design, Ausstattung und Innovativität der Messeneuheiten anschaulich ins Bild zu rücken. Als durchgängiges optisches Signal stehen ein roter Teppich und ein Diamant für Wertigkeit und Facettenreichtum. Diese neuen Hausgeräte sind absolut preisverdächtig, lautet die Botschaft. Was sie an Neuem können und auf welch vielfältige Weise sie zur Lebensqualität ihrer Nutzer beitragen, wird in gewohnt unterhaltsamer Weise auf der Eventbühne vermittelt, eingebettet in Akrobatik und stimmungsvolle Musik.

Das zentrale Produktthema ist die neue Generation Waschmaschinen und Trockner. „Mit Ausstattungsmerkmalen, die es so nur bei Miele gibt, werden wir bei Leistung und Komfort neue Maßstäbe setzen“, verspricht Frank Jüttner, Chef der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland, „und wir sind davon überzeugt, dass diese Geräte auch dem Fachhandel erhebliche Impulse bringen werden.“

Zudem bekräftigt Miele auch auf dieser Messe seine führende Position beim Thema „Intelligent Energiesparen“, im Bereich Wäschepflege etwa mittels des nunmehr marktreifen Solartrockners. Dieser wird nicht mehr elektrisch beheizt, sondern durch sonnenerwärmtes Wasser. „Wir glauben, dass auch die Themen Ökologie und Vernetzung für spannende Gespräche mit unseren Fachhandelspartnern sorgen werden“, sagt Jüttner.  

Ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts sind die Einbaugeräte der Generation 6000. Zwar haben diese bereits auf der Kölner Messe „LivingKitchen“ im Januar ihre Weltpremiere gefeiert und werden seit Mai an den deutschen Handel ausgeliefert. Zur IFA wird die neue Generation jedoch durch weitere Neuheiten bei den Geschirrspülern und der Kaffeezubereitung vervollständigt. Rechnet man die Generation 6000 und die neuen Waschmaschinen und Trockner des IFA-Portfolios zusammen, ergibt dies die größte Produktoffensive in der Geschichte des Unternehmens.

Wie in den vergangenen Jahren ist der Messestand in zwei Bereiche aufgeteilt: Der für alle Messebesucher bestimmte Teil ist geprägt durch erlebnisorientierte Produktpräsentation einschließlich kulinarischer Kostproben. Der zusätzliche Fachbesucherbereich ist demgegenüber noch stärker informations- und beratungsorientiert, zum Beispiel durch ergänzende Schulungsevents.

Hier befindet sich auch das Miele-Café, das tagsüber Raum für ausführliche Fachgespräche und abends die Möglichkeit bietet, den anstrengenden Messetag bei gutem Essen und Live-Musik entspannt ausklingen zu lassen. Frank Jüttner: „Wir freuen uns sehr auf diese IFA und gehen davon aus, dass wir die sehr guten Besucherzahlen der Vorjahre erneut übertreffen werden.“

Links

Andere Presseberichte