Neue Miele Geschirrspüler für Cafés und Restaurants
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neue Miele Geschirrspüler für Cafés und Restaurants

09.09.2013 | Miele & Cie. KG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitte Oktober 2013 bringt Miele Professional eine komplett neue Generation von professionellen Gewerbegeschirrspülern mit Frischwassersystem auf den Markt: Dazu gehören die beiden Modelle "Speed" und "SpeedPlus", die jetzt ihre Messeweltpremiere auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) feiern. Sie punkten mit Laufzeiten ab fünf Minuten, sind äußerst komfortabel, bieten hohe Beladekapazität - und passen in jede Küche, zum Beispiel von Cafés oder Restaurants - Für glänzend saubere Gläser und Bestecke!

Der neuer Geschierrspüler von Miele, Bildquelle Miele & Cie. KG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Der neuer Geschierrspüler von Miele, Bildquelle Miele & Cie. KG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Schnell und hygienisch – professionelle Spülmaschinen mit Frischwassersystem
So schnell stand hygienisch sauberes Geschirr noch nie zur Verfügung: Die kürzeste Programmlaufzeit von fünf Minuten („SpeedPlus“) beziehungsweise acht Minuten („Speed“) wird unter anderem durch eine neue, elektronische Heizpumpe ermöglicht.

Mit einer Leistung von 8,5 Kilowatt heizt sie das Wasser schon auf, während es in den Spülraum fließt – bevor es dann schnell und komplett frisch in jeder Reinigungs- und Spülphase zum Einsatz kommt. Auch in kürzester Zeit wird das Geschirr hygienisch gereinigt: Dies bestätigte kürzlich das „Cleaning Technology Institute e.V.“ in Krefeld (wfk) nach umfangreichen Tests. Das bewährte Frischwasser-System für Gewerbegeschirrspüler gibt es nur bei Miele Professional.

Die reduzierte Programmdauer sorgt auch für einen deutlich gesenkten Energieverbrauch gegenüber der Vorgängergeneration: So benötigen die Programme „Kurz“ und „Universal“ zum Beispiel nur noch 0,1 kWh pro Charge, also etwa die Hälfte des bisherigen Strombedarfs.  Dabei lassen die kurzen Laufzeiten, die einen Anschluss an Drehstrom und 65°C Warmwasser voraussetzen, keine Wünsche offen: Bis zu 40 Spülgänge täglich können die neuen Frischwasserspüler äußerst wirtschaftlich bewältigen.

Die Spülkapazität der neuen Modelle hat sich gegenüber der Vorgängergeneration um 20 Prozent erhöht. Und selbst bei schnellsten Laufzeiten können gleichzeitig zwei Körbe pro Charge gespült werden. Zudem wird in den neuen, flexiblen Standard-Drahtkörben deutlich mehr Spülgut sauber als früher – bis zu 456 Teller pro Stunde. Auch Kunststoffkörbe mit 50 mal 50 Zentimetern Seitenlänge, die bislang nur Tankspülern zur Verfügung standen, können in den neuen „Speed“-Modellen eingesetzt werden.

Das Design der neuen Spüler setzt ebenfalls Maßstäbe. So besteht das elegante neue Schaltpult aus einer durchgehenden Edelstahl-Oberfläche. Über eine Touch-Bedienung werden die 11 (Modell „Speed“) beziehungsweise 13 (Modell „Speed Plus“) Programme ausgewählt, dazu informiert das Display im Zentrum der Schalterblende über das gewählte Programm – in der jeweils gewünschten Sprache.

Wichtige Parameter können vom Anwender geändert werden. Die drei am häufigsten benutzten Programme lassen sich als Favoriten speichern und per Kurzwahltaste besonders schnell anwählen. Und: Da es auf der Bedienblende keine hervorstehenden Knöpfe und Drehwahlschalter mehr gibt, lässt sie sich besonders leicht und hygienisch reinigen. Das Schaltpult dient gleichzeitig zum Öffnen und Schließen der Tür.

Für hohen Bedienkomfort sorgen gleich mehrere Innovationen, die es nur bei Miele gibt. So lässt sich dank des Türverschlusses „EasyOpen“ Spülgut im laufenden Programm nachlegen, ohne dass dafür die Tür entriegelt werden muss. Außerdem sind die neuen Spüler mit einem neuen, patentierten Salzgefäß mit zwei Kilogramm Fassungsvermögen ausgestattet. Es befindet sich in der Tür und nicht mehr unten im Spülraum. Deshalb ist das Nachfüllen von Salz bequem im Stehen möglich, auch bei voll beladener Maschine und ohne umständliches Herausziehen des Unterkorbes.

Die neuen Miele-Modelle sind die ersten Gewerbegeschirrspüler, die perfekt in eine Küchenzeile integriert werden können. Denn eine durchgehende Sockelleiste wird durch den Einbau nicht mehr unterbrochen. Ohne Zubehör können die Frischwasserspüler mit einer maximalen Einbauhöhe von 88 Zentimetern an unterschiedliche Arbeitshöhen angepasst werden. Mit einer weißen Außenverkleidung oder einer Edelstahl-Front sind die neuen Geräte der Blickfang in allen Küchen.

Verwandte Einträge im Lexikon

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter
Tel.: 0800/22 44 644
Fax: 0800/22 55 755
oder www.miele-professional.de

Über das Unternehmen Miele im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte