Küppersbusch Großküchentechnik: Neustart hat begonnen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Küppersbusch Großküchentechnik: Neustart hat begonnen

03.10.2013 | Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG
Gelsenkirchen - Die Sanierung der Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG steht kurz vor dem Abschluss. Sämtliche Anpassungen im Rahmen der Neustrukturierung befinden sich in der Umsetzung. Zugleich übernimmt Marc-Oliver Schneider als neuer CEO die Führung des Unternehmens
Die Atmosphäre während der Verhandlungen für den Sanierungsplan in den letzten Wochen war sehr konstruktiv. Gläubiger und Banken haben ihr Vertrauen in die Zukunftsstrategie des Unternehmens gezeigt und deutliche Zugeständnisse gemacht. Jetzt sind – nur rund vier Monate nach Anmeldung des Schutzschirmverfahrens – alle Weichen in Richtung Neuanfang gestellt. Damit kann das Sanierungsverfahren in Kürze abgeschlossen werden.

„Die Küppersbusch Großküchentechnik wird ihre führende Marktposition als Hersteller von professionellen Küchenblöcken und thermischen Koch- und Gargeräten weiter ausbauen“, unterstrich der neue CEO Marc-Oliver Schneider heute in Gelsenkirchen. „Wir bieten Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsgastronomie einzigartige Nutzenvorteile in Sachen Effizienz und Wirtschaftlichkeit.“

Der 49-Jährige Schneider ist Diplom-Ingenieur und hat in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und den USA gelebt und gearbeitet. Zuletzt war er Vorstandsvorsitzender der Frima AG, ein Tochterunternehmen der Rational AG. Davor war er für die BSH Bosch Siemens Hausgeräte in verschiedenen, internationalen Führungspositionen tätig, u.a. auch als Geschäftsführer der Gaggenau Hausgeräte.

Um die bestehenden Wettbewerbsvorteile auszubauen, wird Küppersbusch Großküchentechnik in den kommenden Jahren konsequent und zielorientiert in Innovationen investieren. Der Gesellschafter Teka BV wird dafür langfristig einen Betrag in Millionenhöhe bereitstellen.

Außerdem steht der Ausbau des internationalen Geschäfts im Fokus der Zukunftsstrategie. Auch die Produktions- und Einkaufsprozesse werden optimiert, um Kundenaufträge künftig noch besser, effizienter und schneller erfüllen zu können.

Das Unternehmen setzt dabei vor allem auf seine Mitarbeiter. „Ich habe bei Küppersbusch Großküchentechnik ein hochmotiviertes Team kennen gelernt, auf das jedes Unternehmen stolz sein würde“, so Schneider. „Das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um die künftigen Ziele des Unternehmens zu erreichen.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert