Neue Haubenspüler von Miele leisten mehr und verbrauchen weniger
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neue Haubenspüler von Miele leisten mehr und verbrauchen weniger

16.10.2013 | Miele & Cie. KG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Effektives Reinigungs- und Filtersystem plus Wärmerückgewinnung
Maximale Reinigungsleistung bei sparsamem Energieverbrauch: Die acht neuen Haubenspüler der Produktreihe „PG 8172” von Miele Professional sind mit Wärmetauschern ausgestattet und sparen dadurch Stromkosten / Bildquelle: Miele & Cie. KG
Maximale Reinigungsleistung bei sparsamem Energieverbrauch: Die acht neuen Haubenspüler der Produktreihe „PG 8172” von Miele Professional sind mit Wärmetauschern ausgestattet und sparen dadurch Stromkosten / Bildquelle: Miele & Cie. KG
Perfekt gespültes Geschirr und Besteck bei deutlich reduzierten Energiekosten: Das ermöglichen neue Haubentankgeschirrspüler, die Miele Professional unter dem Namen „PG 8172“ am 1. November auf den Markt bringt. Vier Standard- und vier zusätzliche „Eco“-Varianten sind mit einem neuen Reinigungs- und Filtersystem ausgestattet und bieten Ressourcenschonung auf ganzer Linie – zum Beispiel erstmals durch Wärmerückgewinnung.

Sparsamer Energieverbrauch, kurze Programmlaufzeiten und beste Reinigungsergebnisse gehören hier zusammen. Dank variablem Spüldruck schonen die spülgutspezifischen Programme Besteck, Geschirr und Gläser. Für eine optimale Wasserqualität sorgen der Trübungssensor und das Vollstromfiltersystem, das die Lauge kontinuierlich reinigt. So werden selbst feinste Feststoffe wie Kaffeepulver ausgefiltert. Damit reduziert sich automatisch der Bedarf an kompletten Wasserwechseln pro Tag.

Außerdem  sind erstmals alle Haubentankspüler standardmäßig mit einem Abwasserwärmetauscher ausgestattet. Er nutzt die Wärme des Abwassers zum Aufheizen des einlaufenden kalten Wassers für die nächste Spülcharge. Allein damit kann der Kunde bis zu zehn Prozent der Energiekosten sparen.

Die vier „Eco“-Varianten der Modellreihe „PG 8172“ sind neben einem größeren Abwasserwärmetauscher zusätzlich mit einem Abluftwärmetauscher ausgestattet. Hier wird das kalte Zulaufwasser zunächst mittels der Abluft und anschließend durch die Wärme des Abwassers auf Temperatur gebracht. Die Zieltemperatur wird schließlich in dem Boiler erreicht.

Damit lassen sich zusätzlich bis zu 20 Prozent Stromkosten sparen. Mit diesen Einsparpotenzialen kann sich die „Eco“-Ausstattung innerhalb von drei Jahren amortisieren.  Die „Eco“-Varianten sorgen außerdem dafür, dass weniger heiße Luft  an die Umgebung abgegeben wird und sich das Raumklima deutlich verbessert.

Das Touch-Display ermöglicht eine intuitive Bedienung mit leichtem Zugriff auf zusätzliche Informationen wie zum Beispiel Spültipps und die integrierte Betriebsanleitung. Dabei helfen Piktogramme für eine sprachneutrale Kommunikation, die durch die farbcodierte Starttaste unterstützt werden. Sie gibt durch den Wechsel von Rot zu Grün oder Blau Auskunft über den jeweiligen Betriebszustand.

Der ergonomische Griff wie auch die optionale Ausstattung mit einer automatischen Haubenöffnung nach Programmende erleichtern die tägliche Bedienung. Die regelmäßige Reinigung wird durch das erweiterte Selbstreinigungsprogramm und den Hygiene-Spülraum vereinfacht.

Mit den vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten kann die PG 8172 für die speziellen Kundenbedürfnisse optimiert werden. Neben den üblichen Spülprogrammparametern kann die Programmdarstellung am Display angepasst wie auch das automatische Ein- und Ausschalten der Maschine programmiert werden.

Links

Andere Presseberichte