Wertschöpfung in der 'Bar-Zone' - MEIKO Geschirr-und Gläserspülautomaten FV 40.2 G mit Gio-Modul
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wertschöpfung in der 'Bar-Zone' - MEIKO Geschirr-und Gläserspülautomaten FV 40.2 G mit Gio-Modul

06.11.2013 | MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG
Nie mehr Geschirr, Gläser oder Bestecke nachpolieren - nie mehr Patronen wechseln oder Regeneriersalz nachfüllen - Wirtschaftlichkeit auf höchstem Niveau durch Ressourcenschonung. Nach diesem Konzept haben die von Meiko (Offenburg) entwickelten Geschirr- und Gläserspülautomaten mit integrierter Umkehr-Osmose-Technologie (GiO-Modul) einen Siegeszug sondergleichen durch die Welt der Gastronomie angetreten
FV 40.2 G — Gläserspülmaschine / Bildquelle: MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG
FV 40.2 G — Gläserspülmaschine / Bildquelle: MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG
Die Maschinen verfügen nicht nur über einzigartig integrierte Wasser-Entsalzungsmodule, sondern auch über Wasser-Wechselprogramme, die sie zu einer universell einsetzbaren Spülanlage werden lassen.

Die Einbauhöhe einer Untertischmaschine beträgt beispielsweise 700 mm, sodass die Integration eines Spülautomaten in Tresen mit durchgehendem Sockel unkritisch ist; das Korbmaß von 500 x 500 mm bietet viel Raum für jede Art von Spülgut. Auch die Bedienbarkeit ist durch konstruktive Kniffe, wie beispielsweise die "Korbrampe", erheblich verbessert worden.

Jetzt verlaufen Bestückung und Entladung eines Spülautomaten unter der Theke völlig mühelos für den Bediener. Eine elektronische Steuerung dosiert den Einsatz der nötigen Chemie und überwacht die Füllstände! So konnte sich Meiko mit den Automaten seiner "Premiumklasse" weiter vom Markt absetzen. Zu den technischen Finessen der Maschinen gehört, dass sich das Wasserwechselsystem per Knopfdruck steuern lässt.

Dank der neuen Technologie zur Wasseraufbereitung, durch das sogenannte GiO-Modul, erübrigt sich der üblicherweise regelmäßig  stattfindende Wechsel der traditionell verwendeten und mit Harz gefüllten Voll- oder Teilentsalzungspatronen. Bei der Technologie handelt es sich gleichermaßen um ein Umwelt schonendes als auch wirtschaftliches Verfahren.

Nicht nur, dass durch den Einsatz von entmineralisiertem Wasser deutlich weniger Waschmittel benötigt wird, beeinflusst den ökonomischen Nutzen, sondern auch die Maschinenschonung. Verkalkung von Heizkörpern gehört bei Meiko-Maschinen der Vergangenheit an und damit zusammenhängend sind auch nur äußerst geringe Service-Aufwendungen nötig. Das Gesamtpaket bedeutet ein großes Plus an Wirtschaftlichkeit!

Die GiO-Module werden in der Regel in den Sockel der Automaten, ggfs. auch an deren Außenwände an- oder eingebaut, sind also nicht auffällig. Dort, wo eine Integration nicht möglich ist, lässt sich das Modul auch - ohne Raumverlust - außerhalb des Spülautomaten installieren. Die mit der Osmose-Technologie erzeugten Reinigungsergebnisse sind beeindruckend, werden besonders auffällig bei hoch sensiblem Spülgut wie Gläsern und Bestecken.

Mittels des speziell für Meiko Spülmaschinen entwickelten Wasserwechselprogramms lassen sich beispielsweise Degustationsgeschirre und gleich nachfolgend hochwertigste Gläser reinigen. Völlig unwesentlich ist dabei, ob an den Tellern beispielsweise Kartoffelpüree, Soßenreste und Reiskörner kleben oder ihnen nach dem Verzehr von Matjeshappen oder Lachs-Tranchen strenger Geruch anhaftet.

Nicht weniger schwierig als der Umgang mit Speiseresten auf Geschirr ist vor allem in Barbetrieben der mit Gläsern in ihren vielfältigsten Formen -  Rotweinpokale, Sektflöten, Weißbierstangen. Im Trend liegen derzeit Cocktails, die in Spezialgläsern dargeboten werden.

Deren Reinigung ist deshalb schwierig, weil die darin servierten Getränke fest haftende Rückstände hinterlassen: Fruchtreste und Rohrzucker beim Caipirinha, Cremeschichten bei Cocktails, die mit Sahne gemischt oder dekoriert werden. Da solche Getränke auch gerne von weiblichen Gästen getrunken werden, stellt sich zudem das charmante, aber hygienisch bedenkliche Problem eines Lippenstift-Rückstandes.

Die Lösung aller Probleme liegt bei der neuen Meiko-Geschirrspülmaschine FV 40.2 G. Ihr Zusatznutzen: Sie ist äußerst einfach zu installieren, da jeder Automat mit Komplettausstattung geliefert wird. Zu der gehört eine Drucksteuerungspumpe für das zur Verfügung stehende Trinkwasser und ein Anschluss-Set. Der Erfolg, den das neue System im Markt hat, gibt seinen Erfindern und Konstrukteuren Recht.

Tags: Barbereich

Links

Andere Presseberichte