Selva Hospitality: Den Mutigen gehört die Welt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Selva Hospitality: Den Mutigen gehört die Welt

03.05.2014 | db marketingbüro
Aufsehen erregende Inszenierung von Design und Klassik. Der neue SELVA-Touch erfrischend anders
Zimmer mit Bett ONDA, Konsole SHAPE, Ottoman MAX und Stuhl DOLLY / Copyright by SELVA HOSPITALITY
Zimmer mit Bett ONDA, Konsole SHAPE, Ottoman MAX und Stuhl DOLLY / Copyright by SELVA HOSPITALITY
Zimmer mit Bett ASTORIA und Sessel BERGÈRE
Zimmer mit Bett ASTORIA und Sessel BERGÈRE
Bozen – Mai 2014 Nur wer sich etwas traut, hat Aussicht auf Erfolg. SELVA Hospitality steht bekanntermaßen durch die Kombination von ausgewählten Design- und Klassikmöbeln für außergewöhnliche Einrichtungskonzepte. Der Fokus liegt dabei auf der unvergleichbar harmonischen Verbindung von Kontrasten und in der modernen Inszenierung von Bewährtem mit neuen Modellen.

So stellt SELVA beispielsweise zusammen mit dem Hamburger Unternehmen Bellmann Interior, langjähriger SELVA Partner bei der Gestaltung des textilen Umfelds samt Accessoires und Leuchten, seine neuen Designerstücke vor: Das Kopfteil ONDA und Stuhl BOSS von Tiziano Bistaffa, das Betthaupt ASTORIA, Schreibtisch WALDORF und Sessel BERGÉRE von Lorenzo Bellini sowie Konsole SHAPE, Ottoman MAX und Stuhl DOLLY von Peggy Norris einmal ganz anders, ganz ausgefallen im Mittelpunkt.

„Wir haben bewusst diese Einrichtungsinszenierung gewagt, um auch unsere Kunden zu inspirieren, mit charakterstarken Einrichtungen mutig ihre Alleinstellungsmerkmale zu kreieren und damit bei ihren Gästen zu punkten. Kundenstimmen wie ‚endlich mal jemand, der sich traut‘ – ‚man muss auch mal was wagen‘ – ‚definitiv nicht Mainstream‘ – ‚nicht für jeden, doch man kann auch nicht jeden erreichen‘ sowie ‚hochwertig und dabei jung und erfrischend‘ bestätigen uns in unserem neuen Touch“, freut sich Elke M. Werther von SELVA Hospitality.

Der Bozner Hoteleinrichtungs-Spezialist SELVA versteht es auch bei seinen Neuinszenierungen dem gelebten Stilmix eine besondere Note zu geben und somit Hotelzimmern eine unzweifelhafte Spannung zu verleihen.

Die neuesten Hotel-Interior-Trends sind alles andere als „Einheitsbrei“. Starke Farben verleihen einen starken Auftritt, ausgesuchte Tapeten und Leuchten, fröhliche Accessoires und verspielte Formen erlauben aufsehenerregende Kombinationen mit den hochwertigen Möbelstücken. Was der Gast zuhause nicht haben kann, sucht er im Hotel - einzigartige Wohn-Ästhetik. So lautet das Ergebnis von renommierten Hotel-Trendscouts.

„Kräftige Farbtöne aus der Natur sind in diesem Jahr wieder ganz stark im Kommen. Man will weg von der gesichtslosen Modernität hin zu mehr Wohnlichkeit“, da ist sich Elke Werther mit den Inhabern von Bellmann Interior, Peter Bellmann und Robert Mannhardt, einig. Mit den neuen Zimmerkreationen fühlen  sich Weltenbummler wie Naturliebhaber gleichermaßen im Hotel wie zu Hause.

Links

Andere Presseberichte