Fahnengärtner Xundi-Mitmenschenhilfe 2014
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Fahnengärtner Xundi-Mitmenschenhilfe 2014

10.08.2014 | Fahnen-Gärtner GmbH
Seit bereits 8 Jahren gibt es bei FAHNENGÄRTNER eine nachhaltige und gelebte Spendenaktion, welche Mitarbeiter anspornt, sich sportlich zu betätigen, denn Sport hält uns fit, aktiv, gesund und sorgt für gute Stimmung
Übergabe ans Tageszentrum Mittersill / Bildquelle: Fahnen-Gärtner GmbH
Übergabe ans Tageszentrum Mittersill / Bildquelle: Fahnen-Gärtner GmbH
Gleichzeitig werden die ersportelten Kilometer und Minuten von Geschäftsführer Ing. Gerald Heerdegen in bares Geld umgewandelt und gezielt an Projekte in der Region verteilt. Über die Spende freute sich Familie Steger aus Uttendorf sowie das Caritas Tageszenturm Mittersill.

"Das Tageszentrum Mittersill bedankt sich recht herzlich für die großzügige Spende und unsere Klienten/innen freuen sich schon jetzt wieder auf die nächste Reittherapie. Im Mittelpunkt der Reittherapie steht die Förderung und Unterstützung der Entwicklung des Menschen in den Bereichen Motorik, Wahrnehmung, Lernen, Befinden und Verhalten.

Ebenso ist die positive Wirkung auf körperliche, psychische, geistige oder psychosoziale Störungen, Behinderungen und Erkrankungen ein Grund, um die Reittherapie durchzuführen. Die Reittherapie ist eine unterstützende Therapieform. Es ist eine ganzheitliche Behandlung, welche Körper, Geist und Seele anspricht!", bemerkt Fr. Goller (Einrichtungsleitung Caritas Tageszentrum Mittersill).

"Es ist schön die Entwicklung dieser Projekte zu sehen und was wir bewirken können. Wir geben Menschen dadurch nicht nur kleine praktische "Papierscheine" sondern vielmehr auch Spaß und Lebensmut. Das Lächeln und die Freude dieser Menschen ist der schönste Dank. Nebenbei tut es auch den Mitarbeitern gut und hilft, nachhaltig etwas für die eigene Gesundheit zu tun.", so Ing. Gerald Heerdegen.

Über Fahnen-Gärtner GmbH Mittersill

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert