Thomas Danz: "Magic Grip von Kahla hält, was es verspricht"
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Thomas Danz: "Magic Grip von Kahla hält, was es verspricht"

01.11.2014 | KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH
Trendsetter KAHLA setzt innerhalb der Branche erneut Impulse. Mit der patentierten Technologie Magic Grip präsentiert das Familienunternehmen eine Innovation, die die Funktionalität von Porzellan in mehrfacher Hinsicht erhöht. Das bestätigt auch Thomas Danz vom Gourmetservice Danz...
Thomas Danz ist überzeugt von Magic Grip / Bildquelle: Alle KAHLA/Thüringen Porzellan
Thomas Danz ist überzeugt von Magic Grip / Bildquelle: Alle KAHLA/Thüringen Porzellan
Alle Becher, Tassen, Teller und Schalen der Magic Grip Serie sind aus Hartporzellan und haben einen Silikonfuß, der fest mit dem Porzellan verbunden ist. Er ist für die Augen nahezu unsichtbar, erhöht jedoch die Funktionalität von Gastronomie- und Hotellerie-Porzellan enorm.

Das Silikon sorgt für Rutschfestigkeit, dämpft Geräusche und schont empfindliche Oberflächen. Gleichzeitig ist es spülmaschinenfest, hygienisch und lebensmitteltauglich und erfüllt somit auch alle praktischen Ansprüche eines professionellen Gastgebers.

Bereits seit März testet Thomas Danz vom Gourmetservice Danz Alsheim Magic Grip intensiv im täglichen Gebrauch, Hotelier.de sprach mit ihm.

1. Porzellan der Serie Magic Grip rutscht nicht, kratzt nicht, klappert nicht. Was haben Sie für Erfahrungen gemacht und warum ist es vorteilhaft für die Gastronomie?
Für mich gibt es als Gast in einem Restaurant oder Hotel nichts Schlimmeres, als die Geräusche des Spülablaufes und das Geklappere des Porzellans beim Anrichten und späteren Servieren live mit zu erleben. Dank Magic Grip wird der Geräuschpegel auf ein Minimum reduziert.

Ich schätze besonders die Funktionalität beim Anrichten von Porzellan auf Porzellan, zum Beispiel eines kleinen Dipschälchens auf einem Teller. Bevor wir Magic Grip im Einsatz hatten, haben wir das Schälchen mit Marzipan oder ähnlichem befestigt, dadurch mehr Zeit benötigt und zusätzliche Kosten verursacht.

Die Dipschälchen von Magic Grip haften fest auf den Tellern. Das spart Zeit, bares Geld und erleichtert dem Personal dank eines sicheren Standes das Servieren. Magic Grip eignet sich auch sehr gut an Orten, wo der Grundgeräuschpegel bereits sehr hoch ist.

2. Haben Sie beim Transport Vorteile?
Für mich als Caterer ist der Transport ein sehr wichtiges Argument. Bisher haben wir Teller in Tellerkörben oder Racks transportiert. Dank Magic Grip können wir auf auf diese Sicherungen verzichten. Es ist völlig ausreichend die Tellerstapel in Folie einzuwickeln.

3. Sie testen Magic Grip bereits seit März diesen Jahres. Was haben Sie für Erfahrungen gemacht?
Anfangs war ich etwas skeptisch, gerade beim Regenerieren auf Tellern oder überbacken unter dem Salamander. Nach einigen Stresstests mit dem Porzellan bin ich von den Produkten überzeugt. Wir haben die unmöglichsten Tests mit dem Porzellan gemacht, unter anderem direkt aus dem Schockfroster in einen heißen Kombi-Dämpfer gepackt, das alles ohne Probleme. Ich bin rundum zufrieden, Magic Grip hält was es verspricht.

4. Haben Sie weniger Porzellanbruch, seitdem Sie Magic Grip einsetzen?

Unsere Spülküche wurde umgebaut und optimiert, daher ist die Geschirrbruchrate ohnehin sehr gering. Seit März haben wir Magic Grip im Einsatz und testen die Innovation. In dieser Zeit sind bisher nur zwei Porzellanteile kaputt gegangen, das ist deutlich weniger als bisher.

5. Wie reagieren die Gäste und Mitarbeiter, wenn Sie plötzlich einen Teller oder eine Schüssel nicht mehr über den Tisch oder den Pass schieben können?

Anfangs war es schon eine Umstellung, vor allem für meine Mitarbeiter. Durch eine meiner Frau wurden die Mitarbeiter schnell mit dem neuen Porzellan und seinen Eigenschaften vertraut gemacht.

In der Residenz Danz arbeiten wir beim Anrichten ohnehin im 10er Block und schieben die Teller nicht über den Pass. In der Spülküche selbst helfen ein paar Tropfen Wasser auf der Arbeitsplatte, um die Teller sanft zum Geschirrkorb zu schieben.

Gern beobachte ich unsere Gäste, wenn sie versuchen, den Teller zu verschieben und dieser nicht wie gewöhnlich rutscht. Sie fragen dann häufig interessiert nach, was es mit dem Porzellan auf sich hat. Die Gäste finden es sehr gut, dass wir mit so einem innovativen Produkt arbeiten.

6. Empfehlen Sie Magic Grip Ihren Kollegen weiter?
Auf jeden Fall empfehle ich Magic Grip meinen Kollegen. Die Arbeit mit dem Porzellan macht sehr viel Freude. Innovative und kreative Köche werden begeistert und zufrieden sein. Die Produkte eignen sich besonders für die moderne, gehobene Gastronomie, für Caterings, Flying Buffets und vieles mehr.

Links

Andere Presseberichte