Hochwertige Hotelbetten mit individueller Komplettausstattung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hochwertige Hotelbetten mit individueller Komplettausstattung

15.03.2016 | Möbel im Netz

Betten.de bietet für höchste Ansprüche an Hygiene und Komfort eine durchdachte Ausstattung mit Bettsystemen sowie einem für den Objektbereich entwickelten Sortiment an Kissen und Decken

Hotelbett mit Lattenrost und Matratze / Bildquelle: Möbel im Netz GmbH
Hotelbett mit Lattenrost und Matratze / Bildquelle: Möbel im Netz GmbH
Boxspringbett mit Topper / Bildquelle: Möbel im Netz GmbH
Boxspringbett mit Topper / Bildquelle: Möbel im Netz GmbH

Wie sollte ein perfektes Hotelbett aufgebaut sein?

Dass ein Bett für Hotelzimmer anderen Ansprüchen als im privaten Bereich gerecht werden muss, steht außer Frage. Entscheidend, ob sich Gäste während ihres Aufenthaltes wirklich wohlfühlen, ist aber nicht nur eine gute Matratze mit passendem Lattenrost oder ein hochwertiges Boxspringsystem, sondern auch eine hygienische Bettausstattung mit Kissen, Decken und Bettwäsche.

Genau hier setzen die Schlafexperten von Betten.de an: Hotelzimmer brauchen Betten, die vielen Schlaftypen und Personen der unterschiedlichsten Gewichtsklassen hervorragenden Schlafkomfort bieten und gleichzeitig mit der richtigen Ausstattung den höchsten hygienischen Ansprüchen gerecht werden können.

Betten.de bietet zwei Grundgerüste an, wie Sie Hotelzimmer bestmöglich mit einem individuell abgestimmten Bett ausstatten können. Diese lassen sich durch weiteres Zubehör perfekt ergänzen:

Hotelbetten mit Lattenrost und Matratze

Ein stabiles Gestell bildet das Grundgerüst klassischer Hotelbetten. Massivholz zählt hierbei zu den beliebtesten Materialien, denn auch nach Jahren im Gebrauch, behält es — im Gegensatz zu furnierten Spanplatten — seine Stabilität und Schönheit. Mit wenig Aufwand können kleine Macken zudem einfach abgeschliffen und die Stellen nachgeölt oder lasiert werden, was bei anderen Materialen nicht möglich ist.

Funktionale Lattenroste und Matratzen für den Objektbereich zeichnen sich durch eine hohe Anpassungsfähigkeit aus, sodass Hotelgäste unterschiedlicher Statur und Schlafposition gleichermaßen erholsam schlafen können. Es empfiehlt sich, eine mittelfeste Kaltschaummatratze oder einen flexiblen Tonnentaschenfederkern zu wählen. Darüber hinaus sollten die Matratzenbezüge abnehmbar und bei hohen Temperaturen waschbar sein, damit Sauberkeit und Hygiene auch im Bett erhalten bleiben.

Boxspringsysteme für Hotelzimmer

Eine moderne und mittlerweile sehr beliebte Ausstattungsvariante — insbesondere in First-Class-Hotels — sind Boxspringbetten. Diese überzeugen nicht nur mit ihrer komfortablen Einstiegshöhe von meist mehr als 50cm. Das Liegegefühl ist durch den dreistufigen Aufbau so abgestimmt, dass diese Betten auf unterschiedliche Gewichtsklassen perfekt reagieren, denn durch den hohen Federweg liegen leichte und schwere Personen gleichermaßen ergonomisch perfekt.

Ein weiterer Vorteil der Boxspringbetten ist der Topper. Während bei herkömmlichen Betten nach langjähriger Nutzung die komplette Matratze getauscht werden muss, reicht es bei Boxspringsystem oftmals aus, nur den Topper zu erneuern. So rechnet sich auch der etwas höhere Anschaffungspreis. Weiterhin sind viele Ausführungen gleichfalls mit waschbaren Bezügen ausgestattet.

Hygienische Bettausstattung

Bei beiden Bettvarianten helfen Matratzenauflagenund Schonbezüge, auf einfache Weise ein sauberes Bett zu erhalten. Denn diese Zusatzausstattung kann meist bei 95 °C gewaschen werden.

Komplettiert wird das perfekte Hotelbett mit reinigungsfähigen Kissen und Bettdecken. Betten.de empfiehlt hier die eigens für den Objektbereich entwickelte Produktpalette mit Materialien wie Lyocell oder Mikrofaser.

Individuell gemäß Ihrer Corporate Identity gefertigte Hotelbettwäsche und Tagesdecken bilden den Abschluss der Komplettausstattung. Sie sorgen dafür, dass ein stimmiges Gesamtbild entsteht und sich Ihre Gäste bereits beim Betreten des Zimmers wohlfühlen.

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert