Neue Spültechnik-Dimension: Die PT ClimatePlus setzt neue Maßstäbe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neue Spültechnik-Dimension: Die PT ClimatePlus setzt neue Maßstäbe

23.04.2015 | db marketingbüro

(Meckenbeuren, April 2015) - Als erster und einziger Hersteller bietet Winterhalter seine Durchschubspülmaschinen der PT-Serie mit patentierter Wärmepumpe an. Die Vorzüge der PT ClimatePlus wurden auf der Deutschlandpremiere der InnovationBox im Rahmen der Internorga eindrucksvoll in Szene gesetzt

Die Präsentation der PT ClimatePlus in der InnovationBox im Rahmen der Internorga / Bildquelle: Winterhalter Deutschland GmbH
Die Präsentation der PT ClimatePlus in der InnovationBox im Rahmen der Internorga / Bildquelle: Winterhalter Deutschland GmbH

Thomas Pfeiffer, Geschäftsleiter der Winterhalter Deutschland GmbH: "Die Internorga hat sich auch in diesem Jahr wieder als wichtiger Branchentreffpunkt des Jahres gezeigt. Das Besucheraufkommen war rundum zufriedenstellend und die hohe Qualität der Kontakte lässt auf ein gutes Messenachgeschäft hoffen. Ein absolutes Highlight war unsere neuste technische Innovation, die PT-Serie Durchschubspülmaschine mit ClimatePlus Wärmepumpe und deren Präsentation in der InnovationBox."

Die PT ClimatePlus setzt neu Maßstäbe

Gegenüber herkömmlichen Durchschubspülmaschinen ohne Wärmerückgewinnung verbraucht die PT ClimatePlus 53 Prozent weniger Energie. Genauer gesagt, nutzt die für die PT-Serie patentierte, optional erhältliche Wärmepumpe "ClimatePlus" sowohl die Energie des Wasserdampfs der beim Spülen im Inneren der Maschine entsteht, als auch die überschüssige Wärmenergie der Raumluft, um das an die Spülmaschine angeschlossene, kalte Zulaufwasser vorzuwärmen. Damit reduziert sich der zum Aufheizen des Spül- und Nachspülwassers notwendige Energiebedarf deutlich. Gleichzeitig verbessert sich das Raumklima, denn beim Öffnen der Maschine entweicht nahezu kein Dampf mehr.

Zusätzlich wird bei diesem Prozess der Umgebungsluft überschüssige Feuchtigkeit und Wärme entzogen. Die abgekühlte und getrocknete Luft wird dann in der Umkehr wieder an den Raum abgegeben. Durch diesen Effekt verbessert sich das Raumklima spürbar: bei einer Raumlufttemperatur von 25 Grad Celsius gibt die Wärmepumpe die Abluft getrocknet und abgekühlt auf rund 18 Grad Celsius wieder an den Raum ab. Beim Spülen mit einer PT ClimatePlus werden Temperatur und Feuchtigkeitsgehalt der Abluft also deutlich reduziert.

Übrigens, ein mit dem TÜV SÜD durchgeführter Vergleichstest bestätigt die klimatisierende Wirkung der ClimatePlus Modelle. Die Messungen haben ergeben, dass beim Spülen mit der PT ClimatePlus die an den Raum abgegebene Wärmeleistung im Vergleich zu herkömmlichen Maschinen um 75 Prozent reduziert wird. Dadurch entstehen nachweislich ein positives Raumklima und angenehme Arbeitstemperaturen. Bei ausreichender Be- und Entlüftung kann darüber hinaus auf eine Ablufthaube für die Maschine verzichtet werden, was eine zusätzliche Kosteneinsparung bedeutet.

Eindrucksvoll in Szene gesetzt

In der geschlossenen "InnovationBox" spürten die Internorga Messebesucher die deutliche Abkühlung der Raumluft so stark, dass die begeisterten Gesichter für sich selbst sprachen und das mit am Abstand am häufigsten eingefangene Statement war schlichtweg "Wow". Expertenstimmen von Fachhändlern und Planungsbüros unterstrichen zusätzlich die positive Resonanz: "Raumklimaverbesserung und Energieeinsparung, eine unglaubliche Kombination."

Links

Andere Presseberichte