Herbstfarben für Gastro-Möbel: Schlammbraun, Taupe und Dunkelbraun
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Herbstfarben für Gastro-Möbel: Schlammbraun, Taupe und Dunkelbraun

22.09.2015 | objekt-m DMD GmbH

Bei der Auswahl von Möbeln legen Gastronomen, Hoteliers oder Einrichter oft Wert auf neutrale Töne bei Beiztönen und Bezugsstoffen. Auf diese Weise lassen sich, zum Beispiel durch wechselnde Raum- oder Tischdekoration, immer neue Farbakzente setzen.

Akina, Como, Preston / Bildquelle: objekt-m DMD GmbH
Akina, Como, Preston / Bildquelle: objekt-m DMD GmbH

objekt-m DMD GmbH, Objektausstatter für Gastronomie, Hotellerie und Gewerbe, geht auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein und hat daher die Farben Schlammbraun (D-1128), Taupe (D-7035) und Dunkelbraun (D-17) in sein Kunstleder-Standardsortiment aufgenommen.

Einige Modelle sind in diesen Farben bereits auf Lager und daher schnell lieferbar, zum Beispiel der preisgünstige Vollposterstuhl „Akina”, der jetzt zustätzlich in schlammbraunem Kunstleder — und somit in fünf Farben — schnell lieferbar ist. Der passende Barhocker „Akina-Bar” ist ebenfalls in Schlammbraun erhältlich.

Den neuen Vollpolsterstuhl „Preston” gibt es ebenso als preisgünstiges Aktionsmodell mit Kunstlederbezug in der Farben Taupe und Beige. Klare, schnörkellose Formgebung steht bei diesen Stühlen im Vordergrund. Die Reihe besteht aus dem Vollpolsterstuhl „Preston”, einer Variante mit Armlehnen „Preston-AL” und dem Barhocker „Preston-Bar”.

Auf der ersten Blick fällt beim „Como” die kissenförmige Steppung im Rücken ins Auge, die sich von den oft glatten Rückenlehnen anderer Restaurantstühle deutlich abhebt. Das Gestell ist aus massivem Buchenholz gefertigt und mit einer dichten Schaumstoffpolsterung ausgestattet. Für den Bezug stehen verschiedene Kunstleder, Echtleder und Stoffe zur Auswahl. Der Gastronomiestuhl „Como” ist ab sofort mit strapazierfähigem Kunstleder in Braun oder Schlammbraun als günstiges Aktionsmodell erhältlich.

Links

Andere Presseberichte