Sequence von Hepp: Ausgezeichnetes Tabletop-Design
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Sequence von Hepp: Ausgezeichnetes Tabletop-Design

27.11.2015 | Press'n'Relations

 Buffetkollektion erhält renommierten German Design Award

Buffetkollektion Sequence von Hepp lässt der Kreativität freien Lauf / Bildquelle: © Press'n'Relations
Buffetkollektion Sequence von Hepp lässt der Kreativität freien Lauf / Bildquelle: © Press'n'Relations

Mit preisgekrönten Kollektionen setzt der Premiumhersteller Hepp seit Jahrzehnten gestalterische Maßstäbe für den gedeckten Tisch. Der Rat für Formgebung würdigte in diesem Jahr die neueste Kreation der Traditionsmarke: Die Buffet-Kollektion „Sequence”, entworfen von der deutschen Designerin Thalia Schuster, erhielt den German Design Award in der Kategorie „Excellent Product Design — Tabletop”.

Die Begründung der Jury-Mitglieder Prof. Oliver Grabes und Sebastian Herkner: „Das neue Buffetkonzept Sequence erfreut das Auge mit einer ungewöhnlichen geometrischen Formgebung. Charakteristisches Gestaltungsmerkmal ist der einfache diagonale Schnitt, der dem Objekt Leichtigkeit verleiht. Dank umfangreicher, sorgfältig aufeinander abgestimmter Module, die es in unterschiedlicher Höhe, Proportion und Materialkombination (z. B. Holz, Porzellan, Edelstahl und Textil) gibt, bietet das System grenzenlose Möglichkeiten. Ein für den Buffetbereich innovatives, ästhetisch anspruchsvolles Konzept, das inspiriert.”

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.

Sequence — The Art of Service

Wenn es darum geht, Design, Vielfalt und Investitionssicherheit perfekt zu vereinen, ist das neue Buffetkonzept „Sequence” von Hepp eine echte Meisterleistung. Als attraktive Variante gegenüber klassischen Gastronorm (GN)-Systemen überzeugt die asymmetrische Trapezform der rund 40-teiligen Kollektion durch hohe Individualität und zugleich einfache Handhabung im täglichen Gebrauch.

Der kreativen Gestaltung von Tisch und Tafel sind keine Grenzen gesetzt — egal, ob mehrteilig arrangiert, einzeln in Szene gesetzt oder mit anderen Buffetlösungen von Hepp kombiniert. Ergänzt wird die Freude am kunstvollen Zusammenstellen der Schalen, Platten und Einsätze durch Materialkombinationen aus Holz, Porzellan, Edelstahl, Corian und Stoff.

Für eine flexible Raumnutzung sowie eine bequeme Entnahme der kalten Speisen sorgen zudem Podeste und Edelstahlrahmen in verschiedenen Höhen. Last but not least wird die innovative Grundform der neuen Kollektion durch verschiedene GN 1/1-konforme Schalen, Rahmen und Platten stilsicher abgerundet.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert