Mehr Umsatz mit digitalen Services wie VEGA MeinHotspot
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mehr Umsatz mit digitalen Services wie VEGA MeinHotspot

06.03.2016 | Friends PR

VEGA punktet mit neuem Angebotsspektrum

VEGA Hotspot / Bildquelle: VEGA GmbH
VEGA Hotspot / Bildquelle: VEGA GmbH

Mit einem neuen digitalen Angebot für Gastronomie und Hotellerie spurtet VEGA kräftig los im ersten Quartal 2016. Auf der Intergastra präsentierte der Gastro-Ausstatter mit VEGA MeinHotspot ein abmahnsicheres Gäste-WLAN. Auf der Internorga geht es mit der digitalen Zimmermappe ambitab weiter.

„Im Rahmen unserer digitalen Strategie nehmen wir Lösungskonzepte hinzu, die in der Gastronomie jetzt gefragt sind und die ganz weit weg gehen von Porzellan, Besteck und Möbeln”, sagt VEGA Geschäftsführer Mirko Lauer. „So gehört etwa ein kostenfreies Gäste-WLAN inzwischen zum guten Service eines modernen Gastgebers. Das greifen wir im Rahmen unseres Mottos 'Immer eine Idee mehr' gerne auf.”

VEGA MeinHotspot ist ein einfaches, abmahnsicheres WLAN speziell für die Gastronomie und ergänzt einen vorhandenen DSL-Anschluss. Gäste bekommen damit einen einfachen Zugang zum Internet, und zwar ohne erst umständlich ein Passwort eingeben zu müssen. Der Hotspot sichert dem Betreiber und dem Nutzer Anonymität zu. So kann etwa bei einem illegalen Download durch einen Gast der WLAN-Anbieter rechtlich nicht belangt werden.

Verschiedene Pakete zu günstigen Konditionen

VEGA bietet den Hotspot in Zusammenarbeit mit MeinHotspot.com zu günstigen Konditionen in drei verschiedenen Paketen an, passend für unterschiedliche Restaurant- und Hotelgrößen. Auch individuelle Pakete sind möglich. Frühbucher bis 20. Mai 2016 können sich exklusive Preisvorteile sichern. Mehr Infos dazu unter www.vega-direct.com/hotspot.

Das zweite digitale Produkt von VEGA, die digitale Zimmermappe ambitab, ist die ideale, zeitgemäße Gästeansprache im Hotel. Mittels Tablet werden hier die Gäste begrüßt und tagesaktuell auf spezielle Angebote und Aktionen aufmerksam gemacht. „Das ist nicht nur eine sympathische Art der Gästeinformation. Sehr einfach lässt sich damit der Umsatz in Restaurant, Wellness-Bereich oder Zimmerservice steigern. Wir suchen zehn Pilothotels, die uns bei der Markteinführung begleiten”, so Mirko Lauer.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert