Energieoptimierung für alle Geräte möglich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Energieoptimierung für alle Geräte möglich

28.07.2016 | Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co

Gelsenkirchen, Juli 2016 — Die Großküche ist immer einer der Hauptspitzenlast-Verursacher eines Gebäudes. Zu den Hauptgeschäftszeiten laufen alle Geräte auf Volllast, so dass die Leistungsspitze beim Strom rasant ansteigt. Um die Kosten auch zu Spitzenzeiten zu senken, hat Küppersbusch Großküchentechnik alle Geräte so weiterentwickelt, dass sie mit den Energieoptimierungssystemen von SICOTRONIC kompatibel sind

Produktionsküche Feinkost Käfer in Parsdorf / Bildquelle: Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co
Produktionsküche Feinkost Käfer in Parsdorf / Bildquelle: Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co

SICOTRONIC entwickelt und verkauft seit 34 Jahren Systeme zur Energieoptimierung von Gebäuden. „Alle elektrothermischen Geräte einer Großküche besitzen ein Energiespeichervermögen mit erheblichen Einsparpotenzialen: die Strom-Leistungsspitzen lassen sich je nach Anwendungsfall um 20 bis 50% reduzieren. Somit lassen sich zwischen 5 und 25% der Gesamtstromkosten einsparen”, erklärt Norbert Wittke, Geschäftsführer von SICOTRONIC.

Im Zuge steigender Energiekosten hat Küppersbusch Großküchentechnik das gesamte Produktportfolio dahingehend optimiert, dass alle Geräte SICOTRONIC-fähig sind. „Es braucht nicht immer Geräteneuentwicklungen, um innovativ zu sein. Manchmal ist es sinnvoller, dass vorhandene Produktportfolio so weiterzuentwickeln und zu optimieren, dass der Endverbraucher einen echten Mehrwert erhält. Und wenn ein Restaurant, ein Hotel oder eine Universität im Jahr mehrere tausend Euro einsparen kann, dann nenne ich das einen echten Mehrwert”, so Küppersbusch Geschäftsführer Marc-Oliver Schneider.

Ein Beispiel:

Im August 2011 hat Feinkost Käfer in Parsdorf bei München seine Partyservice-Manufaktur eröffnet. In Parsdorf produziert der berühmte Feinkosthändler neben dem weltweiten Partyservice unter anderem für die Messe München, die BMW Welt und das Oktoberfest vor. Käfer hat dabei die gesamte Produktionsküche mit Großküchentechnik von Küppersbusch ausgestattet. „Wir haben insgesamt 28 Geräte der PremiumLine 850 und CombiLine 750 sowie ConvectAir Heißluftdämpfer für diese Projekt geliefert”, sagt Schneider. Wichtig dabei sei gewesen: Alle Küppersbusch-Geräte waren SICOTRONIC-fähig.

Denn: „Zusätzlich wurde eine Energieoptimierungsanlage installiert”, ergänzt Norbert Wittke von SICOTRONIC. Nach einem Jahr Laufzeit folgten intensive Auswertungen: Durch die Kombination Küppersbusch — SICOTRONIC konnte Käfer in der Partyservice-Manufaktur in Parsdorf bereits im ersten Jahr  bis zu 2.000 Euro im Monat am Leistungspreis einsparen. Wittke: „Allein am 01. Oktober — genau zum Oktoberfest — konnten wir 173 kW an einem Tag einsparen.”  Seit 2015 hat die Gesamtküche > 700 kW Anschlussleistung und die Grenzleistung wird durch SICOTRONIC auf 290 kW begrenzt.

Links

Andere Presseberichte