Elektrische Händetrockner für Hotels, Restaurant und Camping
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Elektrische Händetrockner für Hotels, Restaurant und Camping

28.02.2017 | creoven

Verbannen Sie übervolle Mülleimer und tropfnasse Stoffhandtücher aus Sanitäranlagen. Elektrische Händetrockner mit berührungsloser Steuerung haben deutliche Vorteile gegenüber Frottee und Papier. Hohe Kosten fallen dabei nicht an: die neue Generation der ECO-Warmlufttrockner ermöglicht rentable, schnelle und hygienisch einwandfreie Nutzung

Händetrockner gehören zur professionellen Waschraum-Ausstattung / Bildquelle: creoven
Händetrockner gehören zur professionellen Waschraum-Ausstattung / Bildquelle: creoven

Händetrockner saugen Raumluft ein und leiten Sie mit verstärktem Druck auf die gewaschenen Finger. Heißluftgeräte nutzen erwärmte Luft — dadurch wird Verdunstung der Feuchtigkeit erreicht. Kaltlufttrockner (auch Jet-Händetrockner) haben ein stärkeres Gebläse und pusten damit den Großteil der Wassertropfen einfach weg. 

Warmlufttrockner für die gewerbliche und betriebliche Nutzung werden von Umweltbundesamt und der Arbeitsstätten-Richtlinie (ASR) des Bundesarbeitsministeriums als hygienisch eingestuft. Durch automatischen Betrieb mittels Infrarot-Bewegungssensor entfällt das Berühren des Gerätes komplett. Noch mehr Sauberkeit bieten Modelle mit eingebautem Filtervlies. Es fängt Keime und Bakterien aus der Raumluft ab und bläst nur gereinigte Luft auf die gewaschenen Hände. Die Filter können, je nach Modell, ausgewechselt oder abgesaugt werden. 

Professionelle elektrische Händetrockner für:

  • Öffentlich zugängliche Sanitäranlagen
  • Kaufhäuser, Bahnhof, Sporthallen
  • Gastgewerbe: Restaurant, Pension, Diskothek
  • Schwimmbäder, Sauna und Wellnessbereiche
  • Schulen, Kindergarten
  • Büros, Betriebe, Arbeitsstätten

Elektrische Händetrockner sind mit einem Spritzwasserschutz ausgestattet. Durch vergilbungsfreie und korrosionsbeständige Gehäuse aus Edelstahl oder ABS-Kunststoff eignen sich die Handtrockner auch für überdachte Außenbereiche, z.B. Camping-Waschräume. Die robusten Materialien lassen sich bei Bedarf leicht reinigen und haben eine hohe Lebenserwartung.

Bislang standen Gastronomen und Anlagenbesitzer vor der Frage, in welche Bauart von Händetrocknern sie investieren. Eine kurze Übersicht der wesentlichen Unterscheidungsmerkmale:

Warmlufthändetrockner

  • Einstandspreis ab ca. 100 Euro
  • Trocknungszeit bis zu 45 Sekunden
  • Energieaufwand für Lufterwärmung

Jet-Trockner, Turbotrockner (meist Kaltluft)

  • Standardgerät um die 500 Euro
  • Trockene Hände in max. 15 Sekunden
  • Geringerer Energieverbrauch

Nun gibt es eine gute Lösung, die sowohl wirtschaftliche als auch Nutzerinteressen vereint. Energiesparende Warmlufthändetrockner mit verkürzter Trocknungszeit ab 12 Sekunden befinden sich im mittleren Preissegment. Daher ist die Investition in solche Artikel für die Ausstattung von gewerblichen Sanitäranlagen profitabel.

Händetrockner Fast Dry Eco

Das sollte ein elektrischer Händetrockner leisten:

  • Hygiene (z.B. berührungsfreier Betrieb)
  • sofortige Reaktion auf Bewegung, optimal: IR-Sensor
  • rasche Trocknungsdauer (max. 30 sec.)
  • leicht zu reinigende Filter
  • geringer Stromverbrauch
  • ausreichend starke Luftleistung
  • nutzerfreundliches Anwendung
  • gehobenes Design für Restaurants, Hotels
  • stoßfeste Gehäuse und Lackierungen (Vielnutzung, Vandalismus)
  • akzeptable Lautstärke
  • Beständigkeit, lange Lebensdauer 
  • IP Spritzwasserschutz
  • automatische Überhitzungssicherung
  • einstellbarer Lüftungszeitraum
  • automatisches Abschalten nach max. 60 sec.

Vorteile Handtrockner statt Papierspender:

Sie haben bereits einen Papierspender? Dann kennen Sie das Problem mit Papierhandtüchern, die nach einmaligem Gebrauch weggeworfen werden. Sie produzieren Müll, der regelmäßig mit Personalaufwand entsorgt werden muss.

Ärgerlich, wenn beim beherzten Griff zum Spender gleich eine Handvoll Papiere durchweicht — diese sind dann kaum mehr zu gebrauchen. Die nassen Tücher landen auch mal auf dem Fußboden — kein schöner Anblick. Noch unangenehmer: in Toilette und Waschbecken verursachen sie Verstopfungen. Dazu kommt das regelmäßige Auffüllen der Behälter. 

-> Die Investition in einen elektrischen Händetrockner macht sich bald bezahlt.

Elektro-Händetrockner vs. Wegwerftücher:

  • Lohnenswertes Kostenverhältnis 
  • Kein Nachfüllen
  • Vermeidung von Papiermüll
  • Sauberer Waschraum
  • Lagerkosten entfallen
  • Bessere Ökobilanz gegenüber Frischfasern

Link:

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert