Häfele Gruppe steigert Umsatz 2016 um 3,1 Prozent
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Häfele Gruppe steigert Umsatz 2016 um 3,1 Prozent

04.03.2017 | Pressebüro Köhler

Die internationale Häfele Gruppe für Beschlagtechnik und elektronische Schließsysteme erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,311 Milliarden Euro (2015: 1,271 Milliarden Euro). Das entspricht einem Zuwachs von 3,1%. "Währungsbereinigt läge das Plus sogar bei 6,1%, ein erfreulicher Erfolg", sagt Sibylle Thierer, Vorsitzende der Geschäftsführung (CEO)

Unternehmensleiterin Sibylle Thierer / Bildquelle: Häfele
Unternehmensleiterin Sibylle Thierer / Bildquelle: Häfele

Zu diesem Umsatzwachstum haben 37 ausländischen Tochterunternehmen (+3,2%) sowie die Mutter- und sechs Produktionsgesellschaften in Deutschland und Ungarn (+3%) in gleichem Maße beigetragen.

Fast alle Märkte haben sich positiv entwickelt und ihre Umsätze entsprechend gesteigert. Die USA, Indien und die Märkte in Asien haben hatten überdurchschnittliche Zuwachsraten. Die Zahl der Beschäftigten ist weltweit um 200 auf jetzt 7.300 gestiegen.

In Deutschland blieb sie mit 1.600 konstant. Die Häfele Muttergesellschaft hat in Deutschland ihr Ausbildungsangebot um zwölf Ausbildungsplätze für junge Geflüchtete aus neun Nationen ausgeweitet. Detlef Scheele, designierter Chef der Bundesagentur für Arbeit, würdigte Häfele bei einem Besuch in Nagold als nationales Vorzeigebeispiel in Sachen betrieblicher Integrationsarbeit. 

Häfele erwirtschaftet 79 Prozent außerhalb Deutschlands

Mit 37 Auslandsgesellschaften und zahlreichen weiteren Vertriebsorganisationen weltweit ist Häfele in über 150 Ländern tätig. 79 Prozent des Umsatzes kommen heute von außerhalb Deutschlands. Die Unternehmensgruppe bedient mit Produkten und Services die führenden Möbelhersteller der Welt, Architekten und Planer, das Handwerk und den Handel.

Auf die Märkte zugeschnittene und weltweit verfügbare Eigensortimente werden in Häfele Produktionswerken oder bei einem von 1.500 Partnern auf der ganzen Welt hergestellt. Im vergangenen Jahr hat Häfele 35 Millionen Euro investiert, um die verschiedenen Märkte weiter zu vernetzen. 

Ausblick auf 2017

Trotz der vielen Krisenherde weltweit rechnet sich die Unternehmensgruppe gute Marktchancen aus. „Wir erwarten einen Umsatzzuwachs im mittleren einstelligen Bereich”, sagt Sibylle Thierer. Das Investitionsvolumen der Unternehmensgruppe wird 2017 rund 40 Mio. Euro betragen. Risiken sieht man in den volatilen Devisen- und Rohstoffmärkten sowie in der wachsenden Zahl weltweiter Brennpunkte. 

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert