SELVA Hospitality mit einem etwas anderen Auftritt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

SELVA Hospitality mit einem etwas anderen Auftritt

23.03.2017 | SELVA AG

Die Teilnahme des Südtiroler Premiumeinrichters SELVA Hospitality an der Internorga, der internationalen Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie in Hamburg, ist inzwischen zur Tradition geworden. Kleine Änderungen müssen sein, und so hatte man sich in diesem Jahr dazu entschieden nicht, wie gewohnt, ein Hotelzimmer zu zeigen, sondern vom angestammten Messestandkonzept abzuweichen

Sessel Dolly / Bildquelle: SELVA AG
Sessel Dolly / Bildquelle: SELVA AG

Zusammen mit dem Designunternehmen BELLMANN INTERIOR empfing SELVA die Gäste am „runden Tisch” in lockerer Atmosphäre. Mit einigen wenigen Protagonisten auf dem Messestand wurde dem Hotelier einmal mehr die Vielfalt des Gesamtportfolios von SELVA Hospitality aufgezeigt.

Die Spannung der Präsentation wurde durch die Kombination der klassichzeitlosen Möbel aus der Linie „SELVA Timeless” mit den lifestyligen Designmöbeln aus der Linie „PHILIPP SELVA” erreicht. SELVA Hospitality präsentierte dem Messebesucher eine der neuen Shabby Chic Oberflächen. Der Premiumanabieter zeigte einen warmen Weißton, vier weitere Farben sind erhältlich.

In Kombination dazu wurden die Polstermöbel mit Stoffen in frischen, peppigen Farben vom Designunternehmen BELLMANN INTERIOR gestaltet. Um einen Eindruck in die vielfältigen Möglichkeiten von SELVA Hospitality zu erhalten, wurden die Wände mit Referenzbildern geschmückt. Auch auf der diesjährigen Internorga in Hamburg überzeugte das SELVA Team wieder mit dem besonderen SELVA Touch.

Dieser drückte sich für Kenner und Liebhaber der maßgeschneiderten Einrichtungslösungen aus Bozen im individuellen Stil-Mix und den besonderen Kombinationen von Kollektionen, vom klassischen Möbel aus dem 17. Jahrhundert bis zum modernen Designerstück aus und ließ dabei viel Raum für die ganz persönliche Interieur-Story des Hoteliers.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert