Unternehmensphilosophie am Beispiel der Ausstattung realisieren
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Unternehmensphilosophie am Beispiel der Ausstattung realisieren

16.10.2017 | Gasoni.de

Der Schritt in die Selbstständigkeit, insbesondere im gastronomischen Bereich, ist etwas Großartiges. Aber eine Existenzgründung ist auch mit gewissen Stolpersteinen und Hürden verbunden. Um mit Blick auf die Eröffnung eines Restaurants, eines Imbisses oder einer Bar von Anfang an alles richtig zu machen, kommt es unter anderem auf die optimale Ausstattung an. Hierbei ist nicht nur von dem Equipment für die Küche, sondern auch für den Gastraum die Rede

Das passende Equipment - für unternehmerischen Erfolg in der Gastro-Branche

Die gute Qualität der Gerichte, die später auf der Speisekarte stehen werden, sollte stets die Grundlage für einen langfristig ausgerichteten unternehmerischen Erfolg sein. "Einfach mal" ein bisschen Geschirr, Töpfe, Pfannen, einen Ofen und ähnliche Dinge anzuschaffen - damit ist es bei Weitem nicht getan.

Vielmehr sollte das gesamte Interieur - von der Gabel bis zum Herd - zur Unternehmensphilosophie sowie zum ganzheitlichen Konzept passen. Eine authentische Ausstattung trägt in jedem Fall maßgeblich zum jeweils gewünschten Ambiente bei - und die Gäste werden immer gerne wieder kommen. 

Authentizität ist das A und O

Stilvolles Geschirr, hochwertiges Besteck und schöne Gläser stellen die Basis einer modernen Gastro-Ausstattung dar. Wichtig ist diesbezüglich die qualitative Wertigkeit. Gegenstände, mit denen Gäste unmittelbar in Berührung kommen, sollten keineswegs den Eindruck machen, als würde der Unternehmer bereits hier sparen (müssen). Selbiges gilt insbesondere für das Equipment in der Küche und im Gastraum.

Was die Auswahl der zum Restaurant passenden Möbel anbetrifft, sollte das Hauptaugenmerk auf einem stilechten Design, hoher Funktionalität und einer langlebigen Materialbeschaffenheit liegen. Was gibt es schließlich Schlimmeres, als die Einrichtung schon nach fünf Jahren wieder erneuern zu müssen, weil die Stabilität zu wünschen übrig lässt? Insbesondere in Bezug auf die Konzeptionierung des Thekenbereiches ist eine gut durchdachte Auswahl unerlässlich. 

Küchengeräte und vieles mehr

Anders als in der Küche zuhause, sind in einer Gastro-Küche ganz andere "Dimensionen" gefragt. So ist es unabdingbar, Töpfe und Pfannen in unterschiedlichsten Größen und Formaten zu erwerben. Diese sollten sich einerseits durch ihre besondere Robustheit auszeichnen. Andererseits ist es unerlässlich, dass sie einfach in ihrer Handhabung sind. Je komplexer die technische Beschaffenheit und je schwieriger demzufolge die Bedienbarkeit der Gerätschaften, desto größer letztlich der daraus resultierende Zeitaufwand.

Gerade in der gewerblichen Küche gilt allerdings die altbekannte Weisheit: "Zeit ist Geld"! Grills, Vakuumierer und Kühlgeräte bieten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken zusätzliche Flexibilität. Auch sie sollten hocheffizient und leistungsstark sein, wobei gleichzeitig auf einen möglichst geringen Energieverbrauch geachtet werden sollte. Je weniger Wasser, Strom und Gas verbraucht wird, desto positiver letztlich die Jahresbilanz. 

Eine gute Planung ist unerlässlich 

Je nach Größe des zu gründenden Gastro-Unternehmens kann die Anschaffung von zwei oder mehreren Gasherden erforderlich sein. Ein Konvektomat, ein Dämpfer, eine oder mehrere Warmhaltestationen sowie eine Spülmaschine gehören unbedingt zu einer modernen Ausstattung. Selbstverständlich sollte auch hierbei die Energieeffizienz im Vordergrund stehen. 

Tipp: Mit Blick auf die räumlichen Gegebenheiten ist es oftmals von Vorteil, auf Kombi-Geräte zurückzugreifen. Aus Gründen der Platzersparnis erweisen sich zum Beispiel Grill-Offen-Kombinationen als sinnvoll. Elektrische Kleingeräte wie Handmixgeräte, Rührmaschinen, Teigknetmaschinen sowie Eierkocher und Wasserkocher runden das gut durchdachte Equipment in einem erfolgsorientierten Restaurant-, Imbiss- oder Barbetrieb ab. 

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert