Bücker Raumkonzepte restaurierte das Westin Grand Berlin
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Bücker Raumkonzepte restaurierte das Westin Grand Berlin

16.10.2017 | Marriott International

12. Oktober 2017 — 1,5 Millionen Euro investierte das Westin Grand Berlin an der Berliner Friedrichstraße Ecke Unter den Linden in den letzten Monaten in seine Instandsetzung. Neben neuester Sicherheitstechnik beim Brandschutz und im Aufzugsbereich profitieren 366 Zimmer und 34 Suiten sowie öffentliche Bereiche des Luxushotels von der Finanzspritze. Restauratoren der Firma Bücker Raumkonzepte, sonst mit Kunstschätzen in Museen und Kirchen beschäftigt, verliehen Holzvertäfelungen und edlen Möbeln neuen Glanz

Sanssouci Suite - Schlafzimmer / Bildquelle: The Westin Grand Berlin
Sanssouci Suite - Schlafzimmer / Bildquelle: The Westin Grand Berlin
Thomas Hattenberger und Restauratorin der Fa. Bücker / Bildquelle: The Westin Grand Berlin
Thomas Hattenberger und Restauratorin der Fa. Bücker / Bildquelle: The Westin Grand Berlin

Hoteldirektor Thomas Hattenberger freut sich über die Investition, denn neben den grundlegenden Malerarbeiten in allen Zimmern wurden filigrane Holzarbeiten behutsam erneuert und bewahrt und nicht wie häufig üblich durch einfach zu pflegendes Material ersetzt:

„Die Erbauer unseres Hotels haben vor genau 30 Jahren viele Elemente aus der einst an diesem Standort befindlichen Kaiserpassage in den Bau des Hotels einfließen lassen. Unsere Stuckarbeiten sind in handwerklichen Betrieben gefertigt worden, unsere handgefertigten Suiten-Möbel sind Repliken nach historischem Vorbild. Es wäre ein Leichtes gewesen, all diese Möbel durch praktische und leicht zu pflegende Schränke, Schreibtische oder Sessel zu ersetzen.

Aber das wollten wir nicht, wir bewahren bewusst die Einzigartigkeit unserer historischen Einrichtung. Der Charme unserer unterschiedlichen Themensuiten bleibt erhalten. Hier waren monatelang Profis am Werk, die ihr Handwerk verstehen. Das zeigt sich an jeder einzelnen Kassette, an jedem einzelnen Stuhlbein, an jeder einzelnen Leiste. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.”

Die Restauratoren legten Hand in allen Zimmern und Suiten an, darunter auch in den  zwei Präsidenten- und acht historischen Themensuiten. Darüber hinaus investierten die Eigentümer in moderne technische Anlagen wie Brandmeldeanlage, Elektrik, Aufzüge und Kühlanlagen und garantieren ihren Gästen den neuesten Stand der Technik. Zuvor hatte sich das Hotel bereits auf die Erneuerung sämtlicher Polsterbezüge und Teppiche konzentriert.

Links

Andere Presseberichte