Granitsockel für Sonnenschirme im neuen Design
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Granitsockel für Sonnenschirme im neuen Design

25.01.2020 | D/P Communications & Media GmbH

Mit der neuen Granitsockelform in der Leicht-, Mittel- und Schwergewichtsklasse knüpft der Schweizer Schirmprofi an den großen Erfolg der Wetcast-Beton-Rollensockel an. Für eine sichere Schirmbefestigung sind die 40, 55, 90 und 120 Kilogramm schweren Granitssockel in der Glatz-typischen Form mit abgerundeten Ecken ab der kommenden Saison erhältlich

Glatz Granitsockel 40-120 kg / Bildquelle: Glatz AG
Glatz Granitsockel 40-120 kg / Bildquelle: Glatz AG

Zeitlos und schlicht im neuen Design, bieten die Granitsockel mit ihrer abgerundeten Form eine elegante Lösung zur Original-Befestigung von kleinen und mittleren Schirmen sowie Freiarm- und Mittelstockschirmen.

Granitsockel mit Rollen

Vor allem die 40 und 55 Kilogramm leichten Granitsockel mit Rollen eignen sich perfekt für kleinere Modelle wie den Alu-Twist, Alu-Push und den Piazzino. Dank eines ausziehbaren Handgriffs lässt sich mit ihnen der Standort mühelos wechseln. Ein glatter, fugenloser Bodenbelag vorausgesetzt.

Schirmdachdurchmessers und Schirmgewicht bestimmen das Standrohr und Granitsockel-Gewichtsklasse

Die höheren Granitsockel-Gewichtsklassen mit jeweils 90 und 120 Kilogramm kommen zur Befestigung von Sonnenschirmen wie beispielsweise dem Sombrano S+, dem Pendalex P+ oder Fortero zum Einsatz. Entsprechend des Schirmdachdurchmessers und des Schirmgewichts ist nicht nur die Granitsockel-Gewichtsklasse, sondern auch das passende Standrohr zum Schirmmast zu wählen. Sämtliche Granitsockel im neuen Design sind rasch aufgebaut, einfach in der Handhabung und langlebig. Optisch korrespondiert der hochwertige Granit hervorragend mit natureloxiertem Aluminium und passt zu einer Vielzahl von Bodenbelägen.

Beim Kauf eines Sonnenschirms rät Glatz nicht nur die Stilrichtung, sondern in puncto Befestigung die Bodenbeschaffenheit am Einsatzort sowie den Sonnenverlauf miteinzubeziehen. Dabei ist Sicherheit das oberste Gebot. Der Grad der Sicherheit hängt von der Schirmbefestigung ab. Denn nur ein korrekt fixierter Sonnenschirm sorgt für eine generelle Stabilität und hält Windböen stand.

Tag: Granitsockel Sonnenschirm

Andere Presseberichte