Grün gewinnt Gäste
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Grün gewinnt Gäste

14.06.2022 | Seeders GmbH

Einen ersten Eindruck kann man nicht zweimal machen, heißt es. Das gilt nicht nur für Begegnungen mit Menschen, sondern auch, wenn man als Gast ein Hotel das erste Mal zu Gesicht bekommt. Natürlich ist das Interieur, der Service, die Sauberkeit und die Zimmer als solche entscheidend dafür, ob das Hotel positiv bewertet wird. Doch auch das schönste Haus wird keine gute Kritik bekommen, wenn der Garten bzw. der Außenbereich trist und ungepflegt wirkt. Hier können Grünpflanzen und geschickte Gartenplanung Abhilfe schaffen

Symbolbild Kirschlorbeer / Bildquelle: Hotelier.de
Symbolbild Kirschlorbeer / Bildquelle: Hotelier.de

Mit Liguster, Kirschlorbeer und Co. für Wohlfühlatmosphäre sorgen

Was würden Sie denken, wenn Sie bei dem von Ihnen gebuchten Hotel ankommen und der Außenbereich besteht einfach nur aus Betonplatten ohne jegliches Grün? Oder es gibt zwar Blumenkästen oder kleine Hecken, aber das Ganze wirkt ungepflegt und passt nicht zum Haus? Es würde wahrscheinlich dazu führen, dass Sie nicht unbedingt begeistert einchecken.

Und selbst wenn die Zimmer schön sind, das Personal aufmerksam und das Essen hervorragend - der erste Eindruck bleibt hängen und wird in der Rückschau immer zu einem Kommentar wie "ja, ein gutes Hotel, aber die Außengestaltung war schrecklich" führen. Dabei gibt es einige schnell wachsende und pflegeleichte Pflanzen wie Liguster oder eine Kirschlorbeer Hecke, die dem Garten bzw. der Außenanlage jedes Hotels ein einladendes Gesicht geben können, ohne dass man einen großen Pflegeaufwand hat.

Liguster - robuster Klassiker

Um den Hotelgarten, den Vorplatz oder auch die Terrasse schnell begrünen zu können, eignet sich Liguster hervorragend. Die Pflanze wird schon seit Jahrhunderten gerne als Hecke in Gärten eingesetzt, aber man kann sie auch wunderbar im Topf aufstellen und so zum Beispiel den Eingangsbereich des Hotels begrünen. Liguster ist robust, winterhart und pflegeleicht und dabei relativ günstig. Da er schnell wächst, verdeckt er innerhalb relativ kurzer Zeit grauen Beton oder triste, langweilige Ecken und ist außerdem ein guter Sichtschutz und Schattenspender.

Die Pflanze wird bis zu 5 Meter hoch, es gibt aber auch niedrigere Sorten. Ein Formschnitt empfiehlt sich zwei Mal im Jahr; wer aber im Sommer Gäste mit Blüten und Beeren erfreuen will, sollte den Schnitt im Frühling auslassen. Der Strauch wirft im Winter Blätter ab. Wer lieber immergrüne Pflanzen möchte oder zusätzlich etwas Grün für sein Hotel haben möchte, für den ist eine Kirschlorbeer Hecke eine gute Idee.

Immergrün und pflegeleicht - die Kirschlorbeer Hecke

Eine Kirschlorbeer Hecke bietet das ganze Jahr einen schönen Anblick, denn sie verliert ihre Blätter nicht. Zudem ist das Gewächs absolut unkompliziert in der Pflege und gedeiht auf so gut wie jedem Boden. Kälte bis minus 20 Grad ist kein Problem, und da sie auch im Winter ihre Blätter behält, verschönert eine Kirschlorbeer Hecke den Außenbereich jedes Hotels auch zu der kalten Jahreszeit. Sie lässt sich leicht in Form schneiden, wächst schnell und kann bis zu 7 Meter hoch werden.

Sichtschutz und windabweisend zugleich, ist Kirschlorbeer eine gut geeignete Pflanze, um Gästen den Aufenthalt im Außenbereich ihres Hotels angenehmer zu machen. Allerdings sollte man vorsichtig sein, wenn Kinder und Tiere vor Ort sind, denn die Blätter und die Früchte der Sträucher sind giftig. Die Pflege ist wenig aufwändig - ein Schnitt zwei Mal im Jahr und regelmäßiges Gießen ohne Staunässe zu verursachen reichen schon.

Grün ist Trumpf

Mit nur wenig Pflege und den passenden Pflanzen kann jedes Hotel seine Außenwirkung verbessern und dafür sorgen, dass sich Gäste schon vor dem Betreten wohlfühlen. Dazu muss man keinen Gärtner bemühen oder täglich stundenlang schneiden, jäten und Blätter harken. Robuste, pflegeleichte Grünpflanzen sind relativ preisgünstig und leicht zu bekommen. Kleiner Aufwand, große Wirkung - so sammelt man Punkte bei seinen Gästen.  

Andere Presseberichte