Intergastra Stuttgart 2017 mit Aussteller Saro Gastro Products
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Intergastra Stuttgart 2017 mit Aussteller Saro Gastro Products

04.01.2018 | High Food - Hamburg

Der Küchenausstatter Saro Gastro Products will mit Neuheiten, bequemer Bedienbarkeit und präziser Temperaturregulierung auf der Intergastra Stuttgart 2017 überzeugen

 Saro Gastro Products auf der Intergastra: Premiere zum Jahresstart  Erstmals stellt Küchenausstatter Saro Gastro Products auf der Intergastra aus. Zur Premiere lädt das Team um Geschäftsführer Walter Spangenberg und Vertriebsleiter Clemens Hardering die Messebesucher in Halle 3 an Stand 3A 23 ein. / Bildquelle: Saro Gastro Products Saro Gastro Products auf der Intergastra: Premiere zum Jahresstart Erstmals stellt Küchenausstatter Saro Gastro Products auf der Intergastra aus. Zur Premiere lädt das Team um Geschäftsführer Walter Spangenberg und Vertriebsleiter Clemens Hardering die Messebesucher in Halle 3 an Stand 3A 23 ein. / Bildquelle: Saro Gastro Products

Für Saro Gastro Products, den Küchenausstatter aus Emmerich, wird es gleich zu Jahresbeginn eine Premiere geben. Erstmalig stellt das Unternehmen auf der Intergastra aus. Mit im Gepäck sind natürlich Neuheiten wie die Wow-Grills, die in vier Ausführungen erhältlich sind. Sie vereinen den Komfort bequemer Bedienbarkeit und präziser Temperaturregulierung eines Elektro-Grills mit der Freiheit, gleichzeitig in verschiedenen Heizzonen grillen zu können. Dies gelingt durch voneinander unabhängig regulierbare Heizzonen.

Auf dem 40 Quadratmeter großen Messestand will Saro auch die neuen Slim Line Getränkekühlschränke, die praktisch in jede noch so kleine Nische passen, vorstellen. Weitere Messehighlights sind die Bar Cooler und Schockfroster, Kühltische mit eingesetzten Glastüren sowie die Sous-Vide Garer und Vakuumgeräte.

„Wir haben keine Lücke im Sortiment, was die professionelle und wertige Ausstattung angeht. Saro ist damit kompetenter Ansprechpartner für jeden Wunsch aus der Branche“, stellt Walter Spangenberg, Geschäftsführer bei Saro Gastro Products, heraus.. „Unser größter Vorteil ist unsere unschlagbare Flexibilität.“

Seit mehr als 45 Jahren Partner der Gastronomie

Saro Gastro Products ermöglicht Gastronomen und Hoteliers die Ausstattung mit hochwertiger Küchentechnik sowie Equipment für Catering und Bankett zu fairen Preisen. Schnell, zuverlässig und unkompliziert – dafür steht das Unternehmen schon seit fast 50 Jahren.

„Jeder Unternehmer im Gastgewerbe soll die Möglichkeit haben, sich günstig mit guten Produkten ausstatten zu können. Das schätzen vor allem junge Gastronomen und jene, die gerade dabei sind, sich einen eigenen Betrieb einzurichten“, sagt Walter Spangenberg. Er führt das Unternehmen in dritter Genration und weiß, wovon er spricht. Dank effektiver Synergien und der Produktion größerer Stückzahlen können die Kosten niedrig gehalten werden, ohne an Materialien, Technologie oder hochwertiger Verarbeitung zu sparen.

Enge Zusammenarbeit mit Gastronomen

Seit einigen Jahren legt Saro vermehrt Wert auf die enge Zusammenarbeit mit Köchen und Gastronomen. Auf deren Nachfrage hin nimmt das Unternehmen speziell auf ihre Bedürfnisse angepasste Geräte wie die Vakuumiergeräte und Sous-Vide-Garer mit ins Programm auf. Durch solche Kooperationen sind auch die Wow-Grills oder der mobile Twin-Tepp entstanden. „Wir entwickeln unser Angebot stetig weiter, passen es immer wieder an und gehen dabei auf die Wünsche unserer Kunden ein“, betont Walter Spangenberg.

Derzeit arbeitet Saro an der Entwicklung eigener Dry Age-Schränke. Der Bedarf sei sehr groß, weiß Spangenberg. „Viele Köche wollen in der Küche oder direkt im Restaurant Fleisch selbst reifen lassen und das mögen auch die Gäste. Deswegen ist es mir wichtig, dass die Geräte nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend sind“, führt er aus. Außerdem sollen die Sous-Vide-Garer weiterentwickelt werden. Bei Saro Gastro Products steht also noch einiges auf dem Plan, auf das sich die Gastro-Branche freuen darf. 

Saro Gastro Products auf der Intergastra: Halle 3, Stand 3A 23

Links

Andere Presseberichte


{pressebericht_name}

Intergastra Stuttgart 2017 mit Aussteller Saro Gastro Products

Für Saro Gastro Products, den Küchenausstatter aus Emmerich, wird es gleich zu Jahresbeginn eine Premiere geben. Erstmalig stellt das Unternehmen auf der Intergastra aus. Mit im Gepäck sind natürlich Neuheiten wie die Wow-Grills, die in vier Ausführungen erhältlich sind. Sie vereinen den Komfort bequemer Bedienbarkeit und präziser Temperaturregulierung eines Elektro-Grills mit der Freiheit, gleichzeitig in verschiedenen Heizzonen grillen zu können. Dies gelingt durch voneinander unabhängig regulierbare Heizzonen.. Auf dem 40 Quadratmeter großen Messestand will Saro auch die neuen Slim Line Getränkekühlschränke, die praktisch in jede noch so kleine Nische passen, vorstellen. Weitere Messehighlights sind die Bar Cooler und Schockfroster, Kühltische mit eingesetzten Glastüren sowie die Sous-Vide Garer und Vakuumgeräte.. „Wir haben keine Lücke im Sortiment, was die professionelle und wertige Ausstattung angeht. Saro ist damit kompetenter Ansprechpartner für jeden Wunsch aus der Branche“, stellt Walter Spangenberg, Geschäftsführer bei Saro Gastro Products, heraus.. „Unser größter Vorteil ist unsere unschlagbare Flexibilität.“. Seit mehr als 45 Jahren Partner der Gastronomie. Saro Gastro Products ermöglicht Gastronomen und Hoteliers die Ausstattung mit hochwertiger Küchentechnik sowie Equipment für Catering und Bankett zu fairen Preisen. Schnell, zuverlässig und unkompliziert – dafür steht das Unternehmen schon seit fast 50 Jahren.. „Jeder Unternehmer im Gastgewerbe soll die Möglichkeit haben, sich günstig mit guten Produkten ausstatten zu können. Das schätzen vor allem junge Gastronomen und jene, die gerade dabei sind, sich einen eigenen Betrieb einzurichten“, sagt Walter Spangenberg. Er führt das Unternehmen in dritter Genration und weiß, wovon er spricht. Dank effektiver Synergien und der Produktion größerer Stückzahlen können die Kosten niedrig gehalten werden, ohne an Materialien, Technologie oder hochwertiger Verarbeitung zu sparen.. Enge Zusammenarbeit mit Gastronomen. Seit einigen Jahren legt Saro vermehrt Wert auf die enge Zusammenarbeit mit Köchen und Gastronomen. Auf deren Nachfrage hin nimmt das Unternehmen speziell auf ihre Bedürfnisse angepasste Geräte wie die Vakuumiergeräte und Sous-Vide-Garer mit ins Programm auf. Durch solche Kooperationen sind auch die Wow-Grills oder der mobile Twin-Tepp entstanden. „Wir entwickeln unser Angebot stetig weiter, passen es immer wieder an und gehen dabei auf die Wünsche unserer Kunden ein“, betont Walter Spangenberg.. Derzeit arbeitet Saro an der Entwicklung eigener Dry Age-Schränke. Der Bedarf sei sehr groß, weiß Spangenberg. „Viele Köche wollen in der Küche oder direkt im Restaurant Fleisch selbst reifen lassen und das mögen auch die Gäste. Deswegen ist es mir wichtig, dass die Geräte nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend sind“, führt er aus. Außerdem sollen die Sous-Vide-Garer weiterentwickelt werden. Bei Saro Gastro Products steht also noch einiges auf dem Plan, auf das sich die Gastro-Branche freuen darf. . Saro Gastro Products auf der Intergastra: Halle 3, Stand 3A 23
hotelier.de
Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert

Kommentar schreiben