IRINOX S.p.A. stellt auf R452a um
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

IRINOX S.p.A. stellt auf R452a um

10.01.2018 | Irinox Professional

Ottobrunn - Ab 1. Januar 2018 rüstet Irinox seine Schnellkühler und Schockfroster mit dem neuen klimafreundlichen Kältemittel R452a aus

Irinox Geräte / Bildquelle: Irinox ProfessionalIrinox Geräte / Bildquelle: Irinox Professional

Die Umstellung auf ein neues Kältemittel war notwendig, da die Verwendung des bisherigen Kältemittels R404a per EU-Verordnung ab 01.01.2020, für Neugeräte aufgrund des hohen GWP-Wertes verboten wurde. Das Nachfüllen und Recycling von R404a ist bis 2030 erlaubt.

"Mit der gleichen Sorgfalt, mit der wir unsere Produkte herstellen, haben wir in zahlreichen Tests eine Kältemittelmischung gefunden, die innerhalb der Norm liegt und das gleiche Leistungsprofil für Irinox Schnellkühl-und Schockfrostanwendungen aufweist. Irinox ist damit einen großen Schritt in voraus", so Giovanni Esposito, Vertriebsleiter Europa und Vorderasien, Irinox S.p.A.

Der GWP-Wert (Global Warming Potential) definiert das relative Treibhauspotenzial im Bezug zu CO2. Betrachtet wird die Wirkung auf die Erwärmung über einen bestimmten Zeitraum; in den meisten Fällen werden 100 Jahre betrachtet. Laut EU-Verordnung 517/2014 dürfen ab 2020 nur noch Kältemittel eingesetzt werden, die einen GWP-Wert < 2500 haben.

Links

Andere Presseberichte


{pressebericht_name}

IRINOX S.p.A. stellt auf R452a um

Die Umstellung auf ein neues Kältemittel war notwendig, da die Verwendung des bisherigen Kältemittels R404a per EU-Verordnung ab 01.01.2020, für Neugeräte aufgrund des hohen GWP-Wertes verboten wurde. Das Nachfüllen und Recycling von R404a ist bis 2030 erlaubt.. 'Mit der gleichen Sorgfalt, mit der wir unsere Produkte herstellen, haben wir in zahlreichen Tests eine Kältemittelmischung gefunden, die innerhalb der Norm liegt und das gleiche Leistungsprofil für Irinox Schnellkühl-und Schockfrostanwendungen aufweist. Irinox ist damit einen großen Schritt in voraus', so Giovanni Esposito, Vertriebsleiter Europa und Vorderasien, Irinox S.p.A.. Der GWP-Wert (Global Warming Potential) definiert das relative Treibhauspotenzial im Bezug zu CO2. Betrachtet wird die Wirkung auf die Erwärmung über einen bestimmten Zeitraum; in den meisten Fällen werden 100 Jahre betrachtet. Laut EU-Verordnung 517/2014 dürfen ab 2020 nur noch Kältemittel eingesetzt werden, die einen GWP-Wert < 2500 haben.
hotelier.de
Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert

Kommentar schreiben