Küppersbusch lädt Auslandsvertretungen ein
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Küppersbusch lädt Auslandsvertretungen ein

19.12.2014 | Küppersbusch Großküchentechnik

Exportoffensive hat begonnen

Bildquelle: Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG
Bildquelle: Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG

Mit der personellen Neuaufstellung des Exportteams hatte Küppersbusch Großküchentechnik Mitte des Jahres bereits die Weichen für eine Erweiterung des Auslandsgeschäfts gestellt. Nun startet der Großküchenbauer durch.

Anfang Dezember hat Küppersbusch seine tschechische und slowakische Vertretung in die Produktionsstätte nach Gelsenkirchen eingeladen und damit die Vermarktungsoffensive Export gestartet. Auf dem Programm standen unter anderem Schulungen zu den neuen Kombidämpfern ConvectAir+ und ConvectAirS.    

„Mit unseren Vertretungen in Tschechien und der Slowakei haben wir einen zentralen Grundstein für die Ausweitung unseres Exportgeschäfts Richtung Osten gelegt. Es ist wichtig, mit nationalen Vertretungen Präsenz zu zeigen. Das schafft Vertrauen”, weiß Paul Tücks, Exportmanager bei Küppersbusch.

Im Fokus des Besuchs stand unter anderem eine Technikschulung an den neuen Kombidämpfern ConvectAir+ und ConvectAirS. "Beim ConvectAir+ haben wir besonderen Wert auf das Hybrid-Dampfsystem gelegt - denn das ist einzigartig am Markt. Bei unserem brandneuen Kompaktkombidämpfer ConvectAirS gab es eine generelle Schulung am Gerät", so Türks.

Aber auch die horizontale Kochtechnik kam nicht zu kurz. "Dabei stand natürlich das Thema Energieeffizienz ganz oben auf der Tagesordnung. Das ist derzeit eines der dominierenden Themen im Markt", so Tücks.

Links

Andere Presseberichte