DBL-Businesskleidung - modern im Leasing
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

DBL-Businesskleidung - modern im Leasing

11.08.2014 | DBL Pressestelle

Ob klassisches Kostüm oder gut sitzender Anzug - hochwertige Businesskleidung steht für Kompetenz, Seriosität und Erfolg. Voraussetzung: Sie sitzt, passt zum Job und macht einen gepflegten Eindruck. Können da die Angebote der textilen Mietdienstleister mithalten?

Frisch gepflegte Businesskleidung. Immer griffbereit für den guten Auftritt. Die DBL berät im Vorfeld, stattet jeden Mitarbeiter individuell aus und organisiert die komplette Logistik rund um die eingesetzte Kleidung / Bildquelle: DBL
Frisch gepflegte Businesskleidung. Immer griffbereit für den guten Auftritt. Die DBL berät im Vorfeld, stattet jeden Mitarbeiter individuell aus und organisiert die komplette Logistik rund um die eingesetzte Kleidung / Bildquelle: DBL
Smarte Lösungen für das Team, ob in Hotellerie, Bankfiliale oder im Autohaus. Immer mehr Unternehmen setzen auf geleaste Businesskleidung, wie die DBL sie bundesweit anbietet.
Smarte Lösungen für das Team, ob in Hotellerie, Bankfiliale oder im Autohaus. Immer mehr Unternehmen setzen auf geleaste Businesskleidung, wie die DBL sie bundesweit anbietet.

Rund 70 Prozent aller Arbeitnehmer empfinden ihre Bekleidung im Berufsleben als "sehr wichtig" oder "wichtig". Und immerhin 30 Prozent der Befragten tragen aus dieser Erkenntnis heraus klassische Businesskleidung. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Marktstudie der innofact AG im Auftrag von Dickies.

Ein Trend, der von textilen Mietdienstleistern wie der DBL - Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH nicht unbeobachtet blieb. Seit einigen Jahren ergänzen sie daher ihr Angebot an traditioneller Berufs- und Schutzkleidung um hochwertige Businesskleidung. Dabei setzen sie auch hier auf ihre bewährten textilen Mietkonzepte.

Diese seit den siebziger Jahren bekannte Verbindung aus Ausstattung und kompletter Pflege der Kleidung nutzen heute immer mehr Unternehmen. Doch was bei dem Handwerker funktioniert, im Einzelhandel für hygienisch saubere Textilien sorgt und auch das Erscheinungsbild zahlreicher Dienstleister optimiert, muss sich im Businessbereich neu bewähren. Wie funktioniert also hier der gemietete Businessdress? Antworten liefert Dirk Hischemöller, DBL-Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb.

Herr Hischemöller, welche Gründe gab es für die DBL als textiler Mietdienstleister Businesskleidung überhaupt ins Programm aufzunehmen?
Vor allem die Nachfrage im Markt - immer mehr unserer Kunden haben uns auf Businesskleidung angesprochen. Wir reagieren damit auch auf einen grundsätzlichen Wandel in der Arbeitswelt. Hier hat sich seit 1971, dem Gründungsjahr des DBL-Verbundes, vieles getan. Deutschland war immer ein ausgeprägter Industriestandort.

Aber im Rahmen des demographischen Wandels und der Auswirkungen des weltweit funktionierenden Wirtschaftssystems ergab sich eine starke Tendenz in Richtung Dienstleistung. Was natürlich zu veränderten Ansprüchen der Menschen an ihre Berufskleidung führt.

Übrigens auch im Handwerk und der Industrie. Natürlich ist hier klassische Arbeitskleidung weiter unverzichtbar. Aber auch ein Kfz-Meister in der Markenwerkstatt präsentiert sich heute gerne in Bundhose und schickem Businesshemd. Ein Auftritt mit verschmierter Latzhose oder Kittel ist dort im Kundenkontakt oftmals undenkbar.

Über DBL-Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH

Gibt es bereits Branchen, in denen gemietete Businesskleidung selbstverständlich ist?
Ja, am schnellsten und stärksten wächst das Segment in der Hotellerie. Denn das Angebot erleichtert Unternehmensführung und Team das tägliche Handling mit der Businesskleidung. Wir stellen den Mitarbeitern hochwertige Anzüge und Kostüme mit passenden Accessoires zur Verfügung und sorgen gleichzeitig für Sauberkeit und Hygiene dieser Artikel.

So ist ein dauerhaft guter Auftritt vor den Gästen sichergestellt. Das gleiche System funktioniert in vielen Autohäusern. Aber der Markt wächst weiter. So haben wir auch schon Mitarbeiter von Bankfilialen mit unserer Businesskollektion ausgestattet.

Die Ansprüche der Berufstätigen an ihre Businesskleidung sind meistens hoch - wie wird hier im Vorfeld beraten?
Wir bieten unsere Businesskleidung seit rund zwei Jahren bundesweit an. Dabei handelt es sich um Kollektionen, die qualitativ absolut hochwertig sind, und in Bezug auf Design sowie Tragekomfort den klassischen Kaufkollektionen mindestens ebenbürtig sind. Die kompetente Beratung und den passenden Service bieten alle regionalen DBL-Vertragswerke an bundesweit 24 Standorten. Er startet immer mit einem persönlichen Gespräch und der individuellen Anprobe.

Verantwortlich sind hier speziell geschulte Experten, die unsere - tatsächlich meist sehr anspruchsvollen - Kunden intensiv zur Ausstattung mit den einzelnen Kollektionsteilen beraten. Schnitte, Farben, Passform - alles muss stimmig und auf die Statur des Einzelnen zugeschnitten sein bzw. entsprechend geändert werden. Wir finden hier - eben wie auch bei unserer ‚normalen' Berufskleidung - für jeden die passende Lösung.

Was ist im Businessbereich gerade besonders beliebt?
Als Mietdienstleister können und wollen wir nicht die Modewelt verändern. Unser Ziel ist es, mit einem bislang für den Businessbereich neuen Konzept den Menschen die von ihnen gewünschte Kleidung zur Verfügung zu stellen. Und sie von allen Aufgaben rund um Anschaffung, Pflege und Lagerung zu entlasten.

Dazu zeigen wir klassische und dennoch sehr moderne Standards - eben seriöse Businesskleidung, gut sitzende Klassiker. Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit mit renommierten Konfektionären wie z.B. Greiff. Deren Materialien, Schnitte und Verarbeitung überzeugen auch im Premiumsegment - darauf kommt es an. Dies spiegelt sich in Passform und den gefragten Farbwelten wie Dunkelblau, Schwarz oder Anthrazit wieder.

Die Kleidung ist sehr hochwertig - welche Unterschiede zu anderer Berufskleidung gibt es bei der Aufbereitung?
Selbstverständlich mussten wir unseren Servicekreislauf den deutlich sensibleren Materialien anpassen. Grundsätzlich funktioniert der Service aus Sicht des Kunden jedoch gleich. Nach der individuellen Ausstattung übernehmen wir die komplette Organisation rund um die eingesetzte Businesskleidung.

Das beinhaltet den gesamten Pflegeprozess, die Qualitätskontrolle durch eine unserer Mitarbeiterinnen, gegebenenfalls auch kleinere Reparaturen wie das Annähen eines Knopfes oder das dezente Ausbessern eines gerissenen Innenfutters. Genau diesen Service, diese Zuverlässigkeit schätzen die Kunden ja an unserer Dienstleistung. Natürlich auch das Bügeln - denn wie schön ist es, morgens für den Job ein sauber gepflegtes und gebügeltes Hemd oder eine glatte Bluse griffbereit zu haben?

Wie kommt die Kleidung zum Träger?
Wir liefern durch unsere Servicefahrer die frisch gepflegten Kollektionsteile hängend und faltenfrei in einem schützenden Kleidersack an, nehmen gleichzeitig verschmutze Artikel mit.

Um das reibungslos abzuwickeln, vereinbaren wir mit unseren Kunden in den Unternehmen einen festen Tauschplatz. Damit vermeiden wir auch, dass sich noch Dinge des Alltags wie Haustürschlüssel oder Checkkarte im Sakko oder Blazer befinden. Ein für unsere Kunden komfortables Prozedere.

Was ist mit der Einsatzdauer - wie lange wird die Businesskleidung im Unternehmen getragen?
Standardmäßig sind unsere Leasing-Verträge auch bei der Businesskleidung auf drei Jahre angelegt. Die Ausstattung erfolgt dabei immer mehrfach, um Kleidung für den Wechsel und die Zeit der Pflege zur Verfügung zu stellen. So wird der dauerhaft gepflegte Auftritt im Business gewährleistet.

Links

Andere Presseberichte