Kochbekleidung für Sie und Ihn richtig auswählen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kochbekleidung für Sie und Ihn richtig auswählen

16.01.2017 | workers friend Reiner Prühs

Funktionell, bequem und trendy: Modische Kochbekleidung steht in immer mehr Küchen ganz oben auf dem Plan. Damit sich Damen und Herren gleichermaßen wohlfühlen, muss allerdings die Größenauswahl stimmen

Unisex Kochjacken von Kentaur / Bildquelle: workers friend Reiner Prühs
Unisex Kochjacken von Kentaur / Bildquelle: workers friend Reiner Prühs

Das sind die Vorteile von Unisex-Modellen bei Kochbekleidung:

Ein guter Schnitt sorgt für guten Sitz! Bei Jacken passt sich ein geteilter Rückenaufbau der Figur besser an, ergonomisch geschnittene Ärmel sind praktisch und wirken schlanker, ein eingearbeitetes Rückennetz in einer Kellerfalte sorgt für optimale Bewegungsfreiheit und gutes Körperklima. All dies muss nicht teuer sein, lässt aber auch Damen in einer Kochjacke feminin aussehen.

Kochhemden schmeicheln jeder Figur. Sie sind aus leichterem Mischgewebe als herkömmliche Kochjacken, das Material ist fließender und trotzdem sehr belastbar. Der Stehkragen wirkt korrekt und gleichzeitig lässig. Der Vorteil der coolen Kochoutfits (zum Beispiel von Kentaur): Sie sind perfekt fürs Frontcooking und machen sich auch im Service gut. So kann das ganze Team im einheitlichen Look an den Gast treten.

Auch Kochhosen müssen bei der Kochbekleidung gut sitzen!

Bei Kochhosen sorgt ein im Bund eingearbeitetes verstellbares Knopfband für guten Sitz an Hüfte und Taille. Ein schmal geschnittenes Bein wirkt sportlich und modern, auch bei größeren Größen. Bei Größen von XS bis 3XL und darüber findet garantiert jeder das passende Modell.

Die Vorteile der Unisex-Modelle

Ein echtes Plus für die Mitarbeiterkleidung: Weil Unisex-Modelle nunmal für Männlein und Weiblein gemacht sind, gibt es statt zwei unterschiedlichen Ausstattungen nur eine Kollektion. Das vereinfacht deutlich die Disposition, auch bei Personalwechsel. Unisex-Größen sind Doppelgrößen, sie decken meist zwei Konfektionsgrößen ab und verringern so Lagerplatz und Lagerkosten.

Achtung bei der Größenauswahl!

Bei der Größenauswahl sollte unbedingt bedacht werden, dass ein Unisex-Large kein Damen-L ist! Achten Sie auf die Größentabellen: Sie weisen den Konfektionsgrößen für Damen und Herren die richtige Unisex-Einheit zu. Bekleidungsprofis wie workers friend beraten dabei gewissenhaft und stellen einen Mustergrößensatz zur Verfügung - das optimiert die Bestellung und stellt sicher, dass die Unisex-Modelle tatsächlich bei allen Mitarbeiter sexy aussehen und gut sitzen!

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert