Wanderkarte Harzer Hexen-Stieg überarbeitet
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wanderkarte Harzer Hexen-Stieg überarbeitet

27.05.2011 | Harzer Tourismusverband e.V.
Pünktlich zu Beginn der Wandersaison erschien die mittlerweile 6. Auflage der offiziellen Hexen-Stieg-Wanderkarte im Schmidt-Buch-Verlag  Wernigerode. Gemeinsam mit dem Harzklub und dem Harzer Tourismusverband (HTV), den Initiatoren des beliebten Fernwanderweges, wurde die detaillierte Karte im beliebten Wandermaßstab 1:30.000 und in UTM-Projektion mit GPS-Gitter überarbeitet, aktualisiert und durch eine grafisch dezente Geländeschummerung noch attraktiver gestaltet
Burgruine bei Blankenburg, Bildquelle Harzer Tourismusverband e.V.
Burgruine bei Blankenburg, Bildquelle Harzer Tourismusverband e.V.
Das beidseitig bedruckte Kartenblatt im praktischen Leporello-Falz beinhaltet die Haupt- und die beiden Nebenstrecken des Harzer Hexen-Stiegs, Entfernungsangaben in 10-km-Schritten sowie die relevanten Bushaltestellen mit Namen und Linien-Nummern.

Selbstverständlich sind auch alle anderen Harzklubwanderwege mit Markierung und Nummerierung, sowie Radwege und Radrouten des Gebietes zwischen Osterode im Westen und Thale im Osten sowie Bockswiese und Blankenburg im Norden und St. Andreasberg und Stiege im Süden dargestellt.

Wer sich über die Schwierigkeitsgrade der einzelnen Etappen informieren möchte, kann sich unter www.harz-wanderkarten.de/harzer-hexen-stieg.html interaktive Höhenprofile kostenlos herunterladen.

Weitere Informationen stehen auch unter www.hexenstieg.de und www.harzer-hexen-stieg.de bereit.

Die Karte ist zum Preis von 5,50 Euro, ggf. zzgl. Versandkosten (über die Links unten ohne Versandkosten), beim Harzer Tourismusverband, in vielen Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich.

Buchtipp Libri: Harzer Hexen-Stieg 1 : 30 000 - Offizielle Karte zum anerkannten Prädikatswanderweg im Harz. Wander- und Freizeitkarte

Die Wanderkarte bei Amazon:

                                                

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert