Kurzgeschichten Anthologie Heimwehland vom Georg Olms Verlag
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kurzgeschichten Anthologie Heimwehland vom Georg Olms Verlag

23.12.2018 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Kurzgeschichten zu den Themen Flucht, Vertreibung in der Anthologie "Heimwehland

Bildquelle Georg Olms Verlag
Bildquelle Georg Olms Verlag

Axel Dornemann legt hier erstmals eine umfassende und ebenso spannende wie bewegende Gesamtschau der "schönen" Literatur vor, welche die traumatische Katastrophe von Flucht und Vertreibung von über 12 Millionen Deutschen am Ende des Zweiten Weltkrieges aus Schlesien, Ostpreußen, Pommern und dem Sudetenland ins Zentrum stellt. Erzählungen, Romanauszüge und andere Prosatexte sowie Gedichte von über 60 internationalen Autorinnen und Autoren behandeln dieses Thema, das heute nicht aktueller sein könnte.

Die deutsche Nachkriegsliteratur nahm sich sofort dieses Themas und der seelischen Traumata der Menschen an. Ein Kapitel in "Heimwehland" widmet sich der literarischen Aufarbeitung der Vertreibung von etwa 2,5 Millionen Menschen aus Ostpolen in die von den Deutschen verlassenen Gebiete durch die Sowjetunion. Auch bis heute viel diskutierte Themen und heiße Eisen wie das Vertreibungsverbrechen des Brünner Todesmarsches werden von deutschen und tschechischen Autorinnen aufgegriffen.
Die Autoren der Kurzgeschichten Anthologie sind Günter Grass, Peter Härtling, Christa Wolf, Anna Seghers, Ulrike Draesner, Tanja Dückers und viele mehr.

Dr. Axel Dornemann, Jahrgang 1951, war jahrzehntelang als Lektor und Verlagsleiter tätig. Er hat zahlreiche literarische Anthologien herausgegeben und legte 2005 die erste wissenschaftliche Bibliographie zu Flucht und Vertreibung in der Literatur vor.

"Heimwehland" vom Georg Olms Verlag kaufen

Links

Andere Presseberichte