Pressemitteilung: Tagungshotels stehen 2010 noch mehr unter Druck
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Pressemitteilung: Tagungshotels stehen 2010 noch mehr unter Druck

10.06.2010 | ReComPR GmbH
Privathotels drohen Nachteile im Kampf um Veranstaltungen
Geschäftsführer Udo Lülsdorf
Geschäftsführer Udo Lülsdorf
Bonn, 31.05.2010 – Hotels stehen im Tagungsgeschäft in diesem Jahr noch mehr unter Druck als 2009. „Die Kapazitäten steigen weiter, während jedoch der Tagungsmarkt nicht größer wird“, sagt Udo Lülsdorf, Geschäftsführer des Internetportals tagungshotel.com, über das 10.000 Unternehmen ihre Tagungsanfragen platzieren.

„Gerade die vielen Privathotels können sich keine eigene Vermarktungsmaschinerie leisten, um ausreichend von Firmen wahrgenommen zu werden.“ Laut Meeting- & EventBarometer 2010 stieg die Zahl der Tagungshotels in Deutschland im vergangenen Jahr um 2,3 Prozent gegenüber 2008. Gleichzeitig wurden im Vorjahresvergleich rund 15 Prozent weniger Veranstaltungen in Tagungshotels durchgeführt.

Immer mehr Häuser suchen daher nach innovativen Lösungen, um sich im Tagungsgeschäft besser zu behaupten. „Wir haben 2009 die Marke von 2.000 Hotels überschritten, die unserem Portal allein im deutschsprachigen Raum angeschlossen sind, und fast täglich kommen neue hinzu“, erklärt Lülsdorf.

Die Plattform tagungshotel.com bietet Hotels ab 45 Euro im Monat Zugang zu rund 10.000 Firmenkunden, darunter Konzerne wie BMW, IKEA, Lufthansa und Deutsche Bank sowie eine Vielzahl mittelständischer Unternehmen. Da die Veranstalter nur jeweils maximal vier Hotels gleichzeitig anfragen können, haben die Tagungsangebote eine Realisierungschance von 25 Prozent. Den Hotels entstehen außer der Listungsgebühr keine weiteren Kosten. Weitere Informationen unter www.tagungshotel.com.

 

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert