CCL: Bankenfinanzierungen sind nicht der einzige Weg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

CCL: Bankenfinanzierungen sind nicht der einzige Weg

05.11.2010 | Spreeforum International GmbH
Klaus Cieciera spricht im Rahmen des BVMW-Unternehmertreffens über mögliche Alternativen und finanzierungsfreundliche Bilanzdarstellungen
Klaus Cieciera ist Finanzierungsexperte und Geschäftsführer der CCL und der ICL
Klaus Cieciera ist Finanzierungsexperte und Geschäftsführer der CCL und der ICL
Viele mittelständische Unternehmen beklagen eine sogenannte Kreditklemme. Beschwerden über Banken häufen sich, weil es immer schwerer wird, überhaupt Kredite zu bekommen oder weil die Konditionen und Informationsanforderungen in keinem Verhältnis mehr zum Kreditbetrag stehen. Der Grund dafür ist das sogenannte Rating und die Umsetzung interner Kreditvergaberichtlinien der verschiedenen Kreditinstitute. Doch Banken sind nicht der einzige Weg, um zu einer passenden und effektiven Fremdfinanzierung zu kommen.

„Das große Problem ist, dass die meisten Bilanzen steuerlich optimiert werden. Unternehmen rechnen sich arm, um der hohen Staatslast zu entgehen. Wenn es dann um Kredite oder andere Fremdfinanzierungen geht, wünschen sich viele Unternehmer eine positivere Bilanzdarstellung“, erklärt Klaus Cieciera, Geschäftsführer der Detmolder Unternehmensberatung Consulting Company Lippe GmbH (CCL). Dadurch würde es oft zu Fehlinterpretationen und Fehleinschätzungen seitens der Banken kommen und die Konditionen für Kredite würden schlechter. Das Rating sinke, die Bonität des Unternehmens werde zu negativ gesehen.

Hinzu käme, so der Ex-Banker und Finanzierungsexperte Klaus Cieciera, dass durch die Veröffentlichungspflicht der Bilanzen und die Tatsache, dass jeder diese einsehen könne, auch die Scoring-Werte der Creditreform, der Schufa oder vergleichbarerer Unternehmen sänken. Das habe auch negative Konsequenzen. Unternehmer müssten entweder neue Wege der Bilanzierung finden und sich von der rein steuerlichen Betrachtungsweise verabschieden oder andere Instrumente der Fremdfinanzierung wählen. „Es gibt viele Möglichkeiten auf der Bilanzebene und auf der Finanzierungsebene“, meint der CCL-Geschäftsführer Cieciera. Als Beispiele nennt er Factoring, Leasing oder Regelungen mit Genusscheinen.

Mit diesen und anderen Finanzierungsfragen befasst sich der kommende Unternehmertreff des regionalen BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) am Donnerstag, den 11. November um 18.30 Uhr in der Gilde in Detmold. Das Thema des Abends lautet: Rating – von der Herausforderung zur Chance. Neben Klaus Cieciera werden auch andere Finanzierungs-, Rating- und Bilanzexperten Fragen beantworten und den Unternehmern Rede und Antwort stehen.

Wer mehr über die Themen Bilanzoptimierung, Rating und alternative, bankenunabhängige Finanzierungsmöglichkeiten erfahren möchte oder sich für die Veranstaltung des BVMW am 11. November interessiert, erhält weitere Informationen unter

05231 / 602274-0 oder

dem Link unten.

Hintergrund:
Die Consulting Company Lippe (CCL) und die Immobilien Company Lippe (ICL) verstehen sich als einheitlicher Qualitäts- und Expertenverbund für strategisches Unternehmensmanagement und professionelles Immobilien-Know-how. Mit mehr als zwanzig hochqualifizierten und langjährig erfahrenen Top-Experten begleiten CCL-Partner Unternehmen in allen Fragen der Finanzen, des Controlling und der Betriebswirtschaft genauso wie in den Schlüsselfunktionen Marketing, Vertrieb, Personal, Projekt- und Prozessmanagement, Organisation und Unternehmensnachfolge. Hinzu kommt die Expertise und Planungskompetenz im Bereich hochwertiger Gewerbe- und Wohnimmobilien der ICL.. Nach dem Motto „Gemeinsam Mehr“ verbinden sich die Kernkompetenzen beider Unternehmen zu einer engen und einmaligen Einheit, die auch umfangreiche und komplexe Aufgaben auf höchstem fachlichen Niveau lösen und umsetzen kann. Die Partner der CCL und der ICL stehen für herausragende Erfahrungen, persönliches Format, ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Integrität sowie für messbare, transparente Qualität.