Versicherungsbedingungen für X-Produkte: DRV und VIR erreichen Klarstellung der Versicherer
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Versicherungsbedingungen für X-Produkte: DRV und VIR erreichen Klarstellung der Versicherer

27.05.2011 | Wilde & Partner
München/Berlin, den 26. Mai 2011 - In den vergangenen Wochen kam es durch diverse Presseberichte über Reiseversicherungen bei Produkten von X-Veranstaltern zu Missverständnissen in der Branche. Der DRV Deutscher ReiseVerband e.V. und der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) klären daher über die aktuelle Sachlage auf
Nach den ausgeräumten Mißverständnissen können sich die Versicherten wieder auf die Versicherungen verlassen / Bildquelle: Sascha Brenning - Hotelier.de
Nach den ausgeräumten Mißverständnissen können sich die Versicherten wieder auf die Versicherungen verlassen / Bildquelle: Sascha Brenning - Hotelier.de
Die Versicherer stellen klar, dass es sich bei den geänderten Tarifen, die zu den Missverständnissen der vergangenen Wochen geführt haben, nicht um geänderte Bedingungen für X-Veranstalter, sondern für Unternehmen mit erhöhten Stornostaffeln gehandelt hat. Dies betrifft X-Veranstalter und klassische Veranstalter gleichermaßen.

Auch gab es Irritationen wegen der verschiedenen Vorgehensweisen der Versicherer. Zum besseren Verständnis haben daher beide Verbände die aktuellen Produkte der großen Reiseversicherungen zusammengefasst:

AGA International S.A.:
Die AGA International S.A. hat, neben den bereits bekannten Produkten, vor kurzem ein neues „Flex-Produkt“ mit mehr Leistungen auf den Markt gebracht. Beide Produkte sind unabhängig von Stornostaffel oder Veranstalter-Typ. Keine Verkaufseinschränkung.

Europäische Reiseversicherung:
Bei der ERV variieren die Tarife mit der Stornostaffel des Veranstalters. Ab einem Eingangsstornosatz von 40% können nur Tarife mit Selbstbeteiligung gebucht werden.  Bei Tarifanfragen ohne Selbstbeteiligung sind alle für den Tarif buchbaren Veranstalter in den CRS und im ERV Expert automatisiert hinterlegt. Verkaufseinschränkung.

HanseMerkur:
Die HanseMerkur verfügt über Produkte mit und ohne Selbstbehalt. Jahresversicherungen, Krankenversicherungen und Gepäckversicherungen sind Produkte ohne Selbstbehalt. In der Reise-Rücktrittsversicherung und in der Urlaubsgarantie (Reiseabbruch) wird ein Selbstbehalt nur bei ambulanter Behandlung berechnet. Alle diese Produkte sind unabhängig von Stornostaffel oder Veranstaltertyp. Keine Verkaufseinschränkung.

Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV):
Der DRV vertritt die Interessen mittelständischer und großer Unternehmen in der Reisebranche gegenüber den Leistungsträgern im In- und Ausland sowie der deutschen, europäischen und internationalen Politik.

Über 80 Prozent des Umsatzes des deutschen Reisebüro- und Veranstaltermarktes werden von den Mitgliedern des Branchenverbandes erwirtschaftet. Mitgliedsunternehmen vom inhabergeführten Einzelunternehmen bis zum börsennotierten internationalen Konzern machen den DRV dabei zu einem der weltweit größten und einflussreichsten Verbände der Reisebranche.

Der DRV informiert die Öffentlichkeit über die Vorteile der Veranstalterreise sowie des professionellen Reisevertriebs und stärkt die organisierte Urlaubsreise und die professionell gemanagte Geschäftsreise. Ausführliche Informationen finden sich unter www.drv.de.

Über Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR)
Nähere Informationen zum Verband finden sich auf der Internet-Seite www.v-i-r.de.

Tags: verband internet reisevertrieb, reisevertrieb, verband internet, sicher online, internet verband, sicher online buchen

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert