Umweltverträglicher Tourismus - Keine Förderung von Schwarz-Gelb
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Umweltverträglicher Tourismus - Keine Förderung von Schwarz-Gelb

14.11.2011 | Büro Markus Tressel MdB - Tourismuspolitischer Sprecher und Obmann im Tourismusausschuss
Zum Abschluss der Haushaltsverhandlungen im Deutschen Bundestag erleutert Markus Tressel, Sprecher für Tourismuspolitik, das Threma in in einem kurzen Statement
„Die Tourismuswirtschaft ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Der jährliche Umsatz
beträgt 233 Mrd. Euro, 2,8 Mio. Beschäftigte sind im Tourismusgewerbe tätig.

Die Tendenz ist weiter steigend gerade im Bereich des nachhaltigen Tourismus. Das Sparkassenbarometer hat heraus gefunden, dass mehr als jeder dritte Bundesbürger bereit ist, für ein
nachhaltiges Reiseangebot einen Aufpreis von 10 bis 20 Euro pro Urlaubstag zu zahlen.

Diesen Trend wollen wir mit unterstützen. Deshalb haben wir zur Bereinigungssitzung
einen Haushaltsantrag gestellt, in dem wir konkret fordern, dass ein Teil der Bundesmittel
zur Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe einem nachhaltigen Tourismus zu Gute
kommt. Die Koalition scheint im nachhaltigen Tourismus keinen zukünftigen Wachstumsmotor
zu sehen und hat unseren Antrag abgelehnt.“


Büro Markus Tressel MdB
Tourismuspolitischer Sprecher und Obmann im
Tourismusausschuss/ Speaker for Tourism Policy
Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN/ ALLIANCE '90/THE GREENS)
faction in the German Bundestag

Platz der Republik 1
11011 Berlin

T: (+49) 030 - 227 73205
F: (+49)  030 - 227-76206

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert