Douglas Graf von Saurma-Jeltsch vom Malteser Hilfsdienst e. V. mit Rettungsdienst und Menüservice als Undercover Boss
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Douglas Graf von Saurma-Jeltsch vom Malteser Hilfsdienst e. V. mit Rettungsdienst und Menüservice als Undercover Boss

05.03.2012 | rtl.de
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch nimmt in der dritten Folge der Real-Life-Doku „Undercover Boss“, die RTL am 12. März, 21.15 Uhr, ausstrahlt, an dem spannenden Experiment teil. Der 45-Jährige ist Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Malteser Hilfsdienstes e. V. und arbeitet eine Woche lang undercover im eigenen Unternehmen
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch ist Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Malteser Hilfsdienstes e. V. und arbeitet eine Woche lang undercover im eigenen Unternehmen. (c) RTL / Lucas Heinz
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch ist Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Malteser Hilfsdienstes e. V. und arbeitet eine Woche lang undercover im eigenen Unternehmen. (c) RTL / Lucas Heinz
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch - jetzt geht's ans Eingemachte
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch - jetzt geht's ans Eingemachte
„Bei so einer großen Organisation ist es natürlich schwierig, noch den direkten Kontakt zu den Mitarbeitern vor Ort oder zu den Themen, die dort bearbeitet werden, zu haben. Das ist von der Zentrale aus eigentlich nicht mehr machbar. Man hat seine Abteilung, ich kenne alle Menschen, die hier in Köln bei uns arbeiten, aber was in ganz Deutschland tatsächlich passiert, ist schon sehr weit weg hier von der Zentrale“, begründet Graf von Saurma seine Teilnahme an diesem Projekt. „Ich verspreche mir einen tieferen Einblick in unsere Dienste. Das Verstehen der Sorgen, der Nöte, der Herausforderungen unserer Mitarbeiter. Ihre Motivation, was bringt sie dazu, was kann noch verbessert werden, wie können wir unseren Mitarbeitern helfen, ihren Job noch besser zu machen.

Wenn man sich als Geschäftsführender Vorstand anmeldet und sagt, man kommt vorbei und möchte die Arbeit genauer kennen lernen, dann ist es sicherlich nicht das gleiche, als würde sich ein Praktikant anmelden, der einfach mal schauen möchte, wie bei den Maltesern gearbeitet wird. Ich glaube schon, dass ich als Johannes Schöller andere Einblicke bekomme, als eben Douglas Saurma.“

Die Malteser sind eine bundesweit tätige Hilfsorganisation mit 700 Standorten in Deutschland und Sitz in Köln, die von mehr als 1 Million Mitgliedern und Förderern unterstützt wird. Insgesamt sind über 21.000 hauptamtliche und 44.000 ehrenamtliche Mitarbeiter für Kranke und Hilfsbedürftige tätig. Die ehrenamtliche Arbeit konzentriert sich auf die Bereiche Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, soziale Betreuungsdienste, Hospizarbeit und Auslandshilfe. Die Malteser betreiben unter anderem Rettungsdienste und ambulante Dienste wie Hausnotruf und Menüservice. Sie unterhalten sieben Krankenhäuser und eine Fachklinik für Naturheilverfahren mit mehr als 2.500 Betten sowie 21 Einrichtungen der Altenhilfe.

Mit der Behauptung, von einem Fernsehteam bei der Jobsuche begleitet zu werden, hat sich Graf Saurma undercover in die unterschiedlichsten Bereiche seiner Firma eingeschleust. Er übernimmt jeden Tag einen anderen Job im Unternehmen und wird von den eigenen Angestellten angelernt. Erst am Ende wird der Chef seinen ahnungslosen Angestellten gegenüber seine wahre Identität preisgeben. Wird dieses Experiment den Geschäftsführer für immer verändern? Und wie reagieren die Mitarbeiter, wenn sie erfahren, dass ihr oberster Chef direkt an ihrer Seite gearbeitet hat?


Malteser Hilfsdienst e.V.
Kalker Hauptstraße 22-24
51103 Köln

Telefon 0221/9822-01
Telefax 0221/9822-78391
malteser@malteser.org">malteser@malteser.org
www.malteser.de

Links

Andere Presseberichte