Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Werbekampagne oder eine Investition?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Werbekampagne oder eine Investition?

30.03.2012 | Spreeforum International
Alexandra Strickner: Unternehmen folgen „unnatürlichen“ Zyklen. Das Denken in Kalenderjahren, Quartalszahlen und Abschlussberichten lässt manch rechten Zeitpunkt außer Acht. Anhand des Gründungsdatums und mathematischer Verfahren ließen sich bessere Entscheidungszyklen bestimmen als die letztlich „unnatürlichen“ Verwaltungseinheiten
Alexandra Strickner unterstützt Unternehmen, Teams und Einzelpersonen in allen Fragen rund um deren maximale Potentialentfaltung, Zeitintelligenz und strategische Prozessqualität Mag. Alexandra Strickner
Alexandra Strickner unterstützt Unternehmen, Teams und Einzelpersonen in allen Fragen rund um deren maximale Potentialentfaltung, Zeitintelligenz und strategische Prozessqualität Mag. Alexandra Strickner
Viele Termine in Unternehmen sind fremdbestimmt. Die Bilanz zum Jahresende, die Quartalszahlen oder die Abgabefristen bestimmter Berichte beeinflussen strategische Entscheidungen. Über Investitionen, Einstellungen oder Marketingetats wird entlang dieser Termine entschieden. Das ist aber im Grunde ein falscher Ansatz, meint die Organisationsanalytikerin und Spezialistin für Zeitintelligenz Alexandra Strickner. Besser wäre es, Unternehmen wie lebendige Wesen zu betrachten, die einem natürlichen Biorhythmus folgen.

„Unternehmen sind Organismen, interagierende Systeme und agile Strukturen. Sie werden geboren, wachsen, verändern sich und werden irgendwann übergeben oder sterben ganz oder in Teilbereichen ab“, erklärt Strickner. Anhand des Gründungsdatums und mathematischer Verfahren ließen sich bessere Entscheidungszyklen bestimmen als die letztlich „unnatürlichen“ Verwaltungseinheiten. Jede Entscheidung habe ihre Zeit und besondere Qualität, ist sie sich sicher. Mit Hilfe des Pythagoras, wissenschaftlichen Erkenntnissen der Psychologie und der Quantenphysik und der alternativen Medizin könne man auch bei Unternehmen berechnen, was gerade angesagt ist. Das lasse sich sicht- und messbar machen.

Mit auf Zahlen basierenden Methoden könne jeder Entscheider sehen, wann der beste Zeitpunkt für eine Werbekampagne sei oder eine Investition sich bestmöglich rentiere. Auch Unternehmen und ihre Mitarbeiter unterlägen unterschiedlichen Energieniveaus mit unterschiedlichen Zeitqualitäten. Klar, verdeutlicht Strickner, gebe es immer wieder Dinge, die sich nicht vertagen oder verschieben lassen, aber wenn man weiß, in welcher Phase man gerade steckt, kann man sich entsprechend anders wappnen. „Wissen ist Macht“, sagt sie eindringlich.

Strickner: „Zeit verläuft nicht linear, sondern zyklisch. Wir haben uns nur angewöhnt, sie linear in unseren Kalendern und Projekten darzustellen.“ Insofern seien auch Hoch- und Tiefphasen, Auf- und Abschwünge völlig normal. Wer bei unternehmerischen Entscheidungen wisse, in welcher Phase er sich selbst und sein Unternehmen befinde, könne auch in turbulenten Zeiten besser steuern. „Mit dem Wissen um Zeit und deren Qualitäten, kann man sein Schicksal mitbestimmen. Keiner ist diesem einfach ausgeliefert.“

Die Expertin für Zeitintelligenz analysiert Zeitqualitäten in Unternehmen und Teams und für einzelne Entscheider und unterstützt so eine Entscheidungsfindung auf validen Grundlagen. Mathematik und die Welt der Zahlen könne weit mehr als nur Bilanzen und Planrechnungen. Aber in jedem Falle gehe es um positive Ergebnisse und Mehrerträge.

Wer mehr über die Themen Zeitintelligenz, die Coachingansätze und Methoden von Alexandra Strickner oder ihre Vorträge und Seminare erfahren möchte, bekommt weitere Informationen unter www.integraler-zeitraum.com.

Hintergrund
Magistra Alexandra Strickner ist studierte Erziehungswissenschaftlerin, medizinisch-technische Fachkraft für Labordiagnostik, Röntgen und Physiotherapie sowie ausgewiesene Kapazität für Organisationsanalyse und Persönlichkeitsentwicklung. Mit einer einmaligen Wissenskombination aus Methoden alternativer Medizin, moderner Psychologie, angewandter Mathematik des Pythagoras, Quantenphysik und alter, babylonischer und griechischer Weisheiten unterstützt sie Einzelpersonen und Unternehmen in allen Fragen rund um deren maximale Potentialentfaltung, Zeitintelligenz und strategische Prozessqualität.

Sie ist anerkannter Management-Coach, lizenzierte TimeWaver-Beraterin und Spezialistin für den optimalen Einsatz menschlicher, technischer und energetischer Ressourcen. Ihr Unternehmen „Zeitraum für integrale Lebensführung“ begleitet Manager und Unternehmer bei wichtigen Entscheidungen und analysiert konkret und nachvollziehbar, wann der richtige Zeitpunkt für eine Investition, eine Personalie, eine Medienkampagne oder andere Weichenstellungen gekommen ist. Ihre wissenschaftlich fundierten und integralen Beratungsansätze machen Unsichtbares sichtbar und öffnen den Horizont für das Wesentliche. Jede Entscheidung hat ihre Zeit – Mag. Alexandra Strickner berechnet zuverlässig, wann diese gekommen ist und garantiert messbare Erfolge.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert