Neue EDNA Zutaten-App geht an den Start
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Neue EDNA Zutaten-App geht an den Start

26.03.2014 | EDNA International GmbH
Im Dezember 2014 tritt die verschärfte Kennzeichnungspflicht als Teil der neuen, europäischen Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt müssen Akteure aus den Bereichen HoReCa und Bake-off ihre Kunden bereits vor dem Erwerb der Produkte über enthaltene Nähr- und Inhaltsstoffe informieren. Die neue Zutaten-App der EDNA International GmbH zeigt, wie diese Verpflichtung sicher und ohne zusätzliche Arbeitsbelastung umgesetzt  werden kann
Die neue EDNA-Zutaten-App wae erstmals auf der Fachmesse Internorga in Halle A1 am Stand 416 im Einsatz zu sehen.

Mehr als drei Jahre stand die neue Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) zur Diskussion, am 6. Juli 2011 haben sich die Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf ein für alle EU-Mitgliedstaaten geltendes, einheitliches Regelwerk zur Kennzeichnung von Lebensmitteln verständigt. Eine wichtige Neuregelung der LMIV tritt im Dezember 2014 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt müssen Lebensmittelhersteller, Händler und Akteure aus den Bereichen HoReCa und Bake-off ihren Kunden bereits vor dem Erwerb der Ware die gesetzlich vorgeschriebenen Nährwerttabellen und Zutatenlisten zur Verfügung stellen.

Neue EDNA Zutaten-App setzt Kennzeichnungs- und Informationspflicht problemlos um

Die EDNA International GmbH stellt ihren Kunden diese Zutatenlisten und Nährwerttabellen bereits jetzt im geforderten Umfang zur Verfügung und erfüllt damit schon heute die gesetzlichen Bestimmungen der LMIV. Diesen Vorteil können Unternehmen ab sofort ebenfalls nutzen und ihre Informations- und Kennzeichnungspflicht mit Hilfe der neuen EDNA Zutaten-App erfüllen. Die Software bildet alle gesetzlich relevanten Produktinformationen ab, diese können dann zu jedem Zeitpunkt mit Hilfe von Tablets und anderen mobilen Endgeräten an interessierte Kunden weitergegeben werden.

Unmittelbar nach dem Starten und Anmelden beginnt die App mit der Synchronisation. Dabei werden alle Produkte, die der User während der vergangenen drei Monate im EDNA Onlineshop bestellt hat, in die Produktübersicht der App geladen und dort abgebildet. Gleichzeitig erfolgt die Übertragung der jeweiligen Produktinformationen und Zutatenlisten.
Über den Bearbeitungsmodus kann der User weitere Produkte aus dem EDNA Onlineshop in die Produktübersicht einfügen oder nicht gewünschte Artikel aus der Übersicht löschen. So ist sichergestellt, dass für alle im Unternehmen verwendeten Brot- und Backwaren lückenlos Produktinformationen zur Verfügung stehen.

Ist die Produktübersicht vollständig, startet der User über einen Button den sogenannten Präsentationsmodus der App. Damit wechselt er gleichzeitig vom Online- in den Offline-Betrieb der Software. Ab diesem Zeitpunkt sind alle gespeicherten Produktinformationen auch ohne Internetzugriff abrufbereit und können an zentralen Stellen, z. B. in einem Tabletständer an einem Frühstücksbuffet, neben der Verkaufstheke o.ä. dem Kunden zugänglich gemacht werden. Der Kunde kann sich somit selbständig über die Inhaltsstoffe informieren.

Ein integrierter „Updatewecker“ erinnert daran, die Daten in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren um so immer die aktuellsten Produktinformationen verfügbar zu haben.
Installation und Nutzung der App sind kostenlos. Der Download der App erfolgt über den iTunes App Store oder den Google Play Store. User, die aktiv mit der neuen EDNA-Zutaten-App arbeiten möchten, benötigen einen EDNA-Webshop- Account. Die technischen Voraussetzungen für den Einsatz der EDNA-Zutaten-App erfüllen Tablets, die mit einer Android Version ab 4.0 arbeiten oder mindestens eine IOS Version 5.0 verwenden.

Links

Andere Presseberichte