Grünstrom aus Wasserkraft für NORDSEE Küchen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Grünstrom aus Wasserkraft für NORDSEE Küchen

02.07.2014 | rubach-pr.de
Bremerhaven - Am 1. Juli startet NORDSEE in allen Filialen in Deutschland mit „Grünstrom“. Dieser stammt zu 100 Prozent aus Wasserkraft und kommt aus Norwegen. Bei seiner Erzeugung entstehen keine CO2-Emissionen oder andere Belastungen für die Umwelt
NORDSEE, die europäische Nummer eins in der Fisch-Systemgastronomie, erhält zukünftig den in Norwegen zu 100 Prozent aus Wasserkraft  gewonnenen und zertifizierten Grünstrom und leistet damit einen erneuten Beitrag, Umwelt und Klima zu entlasten. In Österreich läuft der Vertrag schon seit dem 1. Januar. Der Einsatz von Grünstrom gilt auch für die Hauptverwaltungen in Bremerhaven und Wien, sowie die NORDSEE Betriebe in Einkaufscentern.

Das TÜV Süd EE+- Siegel garantiert, dass der „Grünstrom“ aus definierten, nachhaltigen und umweltfreundlichen Quellen im ganzen Jahr und für alle Filialen geliefert wird. NORDSEE leistet damit einen direkten Beitrag zur Förderung der erneuerbaren Energien in ganz Europa.  

Es läuft im Bereich Umwelt unter anderem bereits ein Projekt mit wissenschaftlicher Unterstützung zur nachhaltigen ressourcenschonenden Aufzucht besonderer Fischarten in Aquakultur.

Über Nordsee:
Die NORDSEE GmbH mit Sitz in Bremerhaven wurde 1896 als “Deutsche Dampffischerei-Gesellschaft NORDSEE“ gegründet. Heute verfügt das traditionsreiche Unternehmen über 396 Standorte und ist europaweit die Nummer eins in der Fisch-Systemgastronomie. Der Erfolg beruht auf den drei Verkaufskanälen Einzelhandel, Restaurant und Snacks. NORDSEE hat rund 6.000 Beschäftigte, davon 130 Auszubildende. In den eigenen Filialen in Deutschland und Österreich sind 5.200 Mitarbeiter angestellt, die Franchisepartner beschäftigen weitere 800 Mitarbeiter. Insgesamt hatte NORDSEE 2013 mehr als 19 Mio.

Kunden im Gastro- und Einzelhandelsbereich und erzielte einen systemweiten Umsatz in Höhe von rund 350 Mio. Euro. Der Umsatz verteilt sich wie folgt: 49 Prozent Restaurant, 40 Prozent Snacks, 11 Prozent Einzelhandel. Im letzten Jahr wurde NORDSEE der Titel „Service-Champion 2013“ in Deutschlands größtem Service-Ranking verliehen. Der FOCUS zeichnete NORDSEE 2013 in seinem Deutschland TEST als beste Schnellrestaurantkette aus. Darüber hinaus ist NORDSEE geprüftes Mitglied im Deutschen Franchise-Verband.

NORDSEE verzichtet bewusst auf den Einsatz von Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen und genveränderten Bestandteilen, damit die Qualität 1:1 beim Kunden ankommt. Für die Snacks und Tellergerichte wird ausschließlich hochwertige Filetware verwendet.

www.nordsee.com

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert