Umsatz in Gastronomie und Hotellerie im 1. Halbjahr 2014 mit 3,8 Prozent im Plus
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Umsatz in Gastronomie und Hotellerie im 1. Halbjahr 2014 mit 3,8 Prozent im Plus

15.08.2014 | DEHOGA Bundesverband
Restaurants und Hotels von Januar bis Juni mit deutlichem Umsatzplus – Fischer: „Das war eine starke erste Halbzeit“
Ein erfolgreiches erstes Halbjahr für die HOGA; nicht nur in München / Foto © Sascha Brenning - Hotelier.de
Ein erfolgreiches erstes Halbjahr für die HOGA; nicht nur in München / Foto © Sascha Brenning - Hotelier.de
(Berlin, 15. August 2014) Das Gastgewerbe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftshalbjahr zurück. Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte, setzten Hotels und Restaurants in den ersten sechs Monaten 2014 nominal 3,8 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum.

„Es gibt viele Väter des Erfolgs: Die Konsumlaune ist sehr gut, die Reiselust auf Deutschland von Gästen aus dem Ausland ungebrochen, und das Wetter war bisher auch auf unserer Seite“, so Ernst Fischer, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband).

Laut der amtlichen Statistik erhöhte sich der Umsatz bei den Restaurants, Bistros und Kneipen von Januar bis Juni 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um nominal 4,1 Prozent.

In Anlehnung an den für Deutschland so erfolgreich gekrönten Fußball-WM-Sommer erklärte Ernst Fischer: „Das war eine starke erste Halbzeit. Interessant ist, dass gerade die Kneipen im Juni (nominal plus 3,4 Prozent) ein gutes Geschäft gemacht haben. Das könnte ein erstes Indiz dafür sein, dass das WM-Geschäft positiv gelaufen ist.“ Für eine abschließende Betrachtung müssen allerdings die Juli-Zahlen abgewartet werden.

Auch die Hotellerie befindet sich weiter auf Wachstumskurs und steuert auf den fünften Übernachtungsrekord in Folge zu. „Städte, Kultur, Natur, Messe – die Vielfalt Deutschlands bleibt ein starker Magnet“, so der DEHOGA-Präsident. Besonders erfreulich bleibt die weiter wachsende Zahl ausländischer Gäste. Diese positive Entwicklung schlägt sich im Umsatz nieder. So melden die Hotels, Gasthöfe und Pensionen laut der amtlichen Statistik in den ersten sechs Monaten ein nominales Umsatzplus von 2,1 Prozent.

Die Halbjahreszahlen des Statistischen Bundesamtes liegen damit deutlich über der Frühjahrsprognose. Der DEHOGA geht bisher für das Gesamtjahr von einem nominalen Umsatzplus von 1,5 Prozent aus.

Produkte von Hotelier.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert