Auktionshaus Auktionspunkt.de versteigert vollständiges Gastro-Inventar in Potsdam
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Auktionshaus Auktionspunkt.de versteigert vollständiges Gastro-Inventar in Potsdam

04.10.2014 | Auktionshaus Auktionspunkt.de
Das Potsdamer Restaurant „Gastmahl des Meeres“ schließt nach langjährigen Bestehen seine Türen. Der Inhaber und Chefkoch Jürgen Rückert lässt die gesamte Einrichtung sowie das Inventar und Dekorationsobjekte versteigern. Die Versteigerung findet am Dienstag, 14. Oktober 2014 in Potsdam statt. Alles was nicht niet- und nagelfest ist, wird vom Auktionator Frank Ehlert aufgerufen
Jürgen Rückert war seit 37 Jahren erfolgreich dabei und ist seit 1991 Inhaber des Restaurants. Mehrmals wurde das Restaurant preisgekrönt, unter anderem mit der in der DDR begehrten Auszeichnungen das „Goldene Fischbesteck“ und der „Goldene Fisch“. Bis zu 800 Menschen speisten hier täglich, jetzt bleiben oft die Tische leer.

Traurig ist Jürgen Rückert deswegen nicht mehr. „Ich bin damit durch“, - sagt er. Nun läuft der Countdown für die Restaurantauflösung. Am 12.10. kann der letzte Kapitänsteller serviert werden und am 13.10. ab 16:00 Uhr lädt Jürgen Rückert zusammen mit dem Auktionator Frank Ehlert zur Vorbesichtigung ein.

Im ersten Teil der Versteigerung am 14.10. werden die Gewerbeküche, Inventar und Gastro-Ausstattung aufgerufen, die bis wenige Tage vor der Versteigerung im Betrieb sind. Um 12:00 Uhr wird Auktionator Frank Ehlert beginnen, die Objekte aufzurufen und gemäß der gültigen Versteigerungsregeln meistbietend zu veräußern.

„Für gastromische Unternehmer ist es eine gute Möglichkeit, günstig technisches Equipment oder gastronomische Ausstattung, wie die Edelstahl-Gewerbeküche, Mobiliar oder Geschirr zu erwerben. Aber auch für Vereine oder Clubs bieten sich günstige Möglichkeiten – immerhin 2 vollständige Tresenanlagen werden aufgerufen.“ - so Auktionator Frank Ehlert.

Besonders für Sammler können die im zweiten Teil zum Aufruf kommenden maritimen Antiquitäten und Kunstgegenstände interessant sein, die aktuell die Wände im „Gastmahl des Meeres“ schmücken. Darunter eine sehr detaillierte und sorgfältige Nachbildung einer Hansekogge, die um 1200 die bedeutendsten Kauffahrteischiffe in der Nordsee und im Ostseeraum unterwegs war. Erwähnenswert sind auch weitere maritime Kunstobjekte wie ein Sextant, ein Schiffsbarometer, Schiffschronograf und diverse unterschiedliche Schiffsleuchten.

Ein Highlight ist ein fast einen Meter großes Schiffslenkrad aus Messing sein, das von der 1845 gegründeten schottischen Forma John Hastie & Co stammt. Aber auch eine Reihe von gastronomischen Kostbarkeiten wie eine Bar-Hupe von der Brauerei Landmann oder Emailleschilder sollen neue Eigentümer finden.

Natürlich ist das Restaurant auch technisch gut ausgestattet, so dass es neben der Gastronomie-Kasse auch diverse Computer, Drucker – aber auch Überwachungskameras und eine Alarmanlage zum Aufruf kommen.

  • Wer also diverse Küchenartikel vom Satz Teller bis zur Gastro-Küche haben möchte, kann diese am Dienstag, den 14. Oktober 2014 ersteigern.
  • Die Auktion findet in der Brandenburger-Str. 72, 14467 Potsdam, ab 12:00 Uhr statt.
  • Für die Vorbesichtigung stehen die Türen am 13.10. von 16:00 bis 19:00 Uhr und am 14.10. ab 10:00 offen. Alle Informationen zur bevorstehenden Auktion im Internet unter www.auktionspunkt.de

Geschäftsführer und Auktionator Frank Ehlert führt nun unter dem Namen Auktionspunkt.de die Tradition klassischer Auktionen fort und erweitert diese um moderne Lösungen, u.a. Online-Auktionen. Darüber hinaus ist er von der DESAG anerkannter Allgemeintechnischer Sachverständiger; erstellt Gutachten für private und öffentliche Auftraggeber.

Links

Andere Presseberichte