Kein Haus wie jedes andere: Über die Architektur von Hotels
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kein Haus wie jedes andere: Über die Architektur von Hotels

05.12.2014 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de
Mit Sicherheit ist es für jeden Architekten eine Herausforderung, ein Hotel zu konzipieren. Hotels müssen einem hohen funktionellen Standard entsprechen und sich bestenfalls durch ihren individuellen Charakter auszeichnen
Gelungene Innenarchitektur im Dorint Airport-Hotel Zürich / Foto © Sascha Brenning - Hotelier.de
Gelungene Innenarchitektur im Dorint Airport-Hotel Zürich / Foto © Sascha Brenning - Hotelier.de
Architektonische Feinheiten wie gut durchdachte Aufzugs- und Treppensysteme sind ein Muss
Besonderheiten eines gut durchdachten Hotels bestehen in kleinen Raffinessen. Neben der großzügig angelegten Lobby, einem ausgeklügelten Aufzugs- und Treppensystem sowie geräumigen Zimmern bestimmen Feinheiten die architektonische Qualität eines Hotels.

Ob klassische und leicht zu reinigende Fußböden, gut gestaltete Restaurants mit individuell zu öffnenden Fenstern oder Hotelzimmer mit viel Tageslicht – all diese Elemente verweisen auf Hotels mit gut durchdachter Architektur. Ein weiteres architektonisches Kennzeichen eines Hotels ist, dass stets eine Tür zwischen dem Schlafzimmer und Zimmerflur vorhanden sein muß. Die Frage, welche baulichen Aspekte dazu beitragen, dass sich die Gäste in den Zimmern ungestört fühlen, gerät ebenfalls in den Fokus architektonischer Besonderheiten der Hotels.

Kleine architektonische Nuancen mit großer Wirkung
Kleinigkeiten, die dennoch eine große Wirkung erzielen, sind in einem Hotel ebenfalls von Relevanz. Die Dämmung muss derart konzipiert werden, dass Gäste nicht jedes Husten anderer Hotelbesucher hören, die auf dem Flur entlanglaufen. Müssen Hotelgäste auf den Fluren oder in Hotelzimmern verzweifelt die An- und Ausschalter suchen, spricht dieser Fakt ebenfalls nicht für ein ausgeklügeltes architektonisches Konzept.

Wichtig ist es in jedem Fall, dass die Architektur die Gäste nicht belästigen darf. Architektonische Charakteristika dürfen Gäste eines Hotels nicht überwältigen, sondern konsequent zum Wohlfühlambiente beitragen. Dieses Vorhaben wird mit dezenten sowie gut aufeinander abgestimmten Farben, gut durchdachten Materialien sowie standardgerechten Raumkonzepten in die Tat umgesetzt.

Stimmiges Erscheinungsbild mit individuellem Charakter

Erhalten die Räumlichkeiten zudem einen individuellen Charakter und formen Außen- sowie Innenbereich ein stimmiges Erscheinungsbild, sind viele Voraussetzungen für ein architektonisch ausgeklügeltes Hotel erfüllt.

Um diesem Standard bei Hotelbauten zu entsprechen, punkten erfahrene Architekturbüros wie die Kitzig Interior Design GmbH mit ihrer Kompetenz sowie dem entsprechenden Know-How. Ein Architekturbüro wie dieses verfügt über viele internationale und nationale Referenzen, von denen sich Investoren im Portfolio des Spezialisten überzeugen können.

Links