Denkmal-Gebäude von 1397 erhält neueste Heiztechnik
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Denkmal-Gebäude von 1397 erhält neueste Heiztechnik

20.11.2014 | BLUE MOON CC GmbH
Traditionelle Mühle trifft innovatives Contracting
Bildquelle: german contract
Bildquelle: german contract
Erst im Jahr 2013 erhielt die denkmalgeschützte Molzmühle im Kreis Heinsberg ein neues Mühlrad, um nach außen weiterhin als Wahrzeichen des Ortes Wegberg sichtbar zu sein. Innerhalb der alten Mauern jedoch benötigte das Gebäude dringend die neueste Technik, nachdem die in die Jahre gekommene Ölheizung ihren Dienst nicht mehr zuverlässig verrichtete.

Für die Erneuerung der Wärme- und Stromversorgung des über 1.000 Quadratmeter großen Hotel- und Restaurantbetriebes entschied sich Besitzerin Brigitte Hoyer für einen Innovationsschub. Ein modernes Blockheizkraftwerk (BHKW) sowie ein energiesparendes Brennwertwandheizgerät in einem attraktiven Contracting-Angebot bieten die ideale Lösung für das Denkmal-Gebäude.

Sowohl das Restaurant mit Küche und Eingang über zwei Ebenen mit mehreren Räumlichkeiten als auch das Hotel wollten mit Wärme und Strom versorgt werden. Im 200 Quadratmeter umfassenden Hotelbereich bietet Brigitte Hoyer seit einigen Jahren Gästezimmer an. Die Einrichtung und Ausstattung des gesamten Hauses ist dem historischen Charakter der alten Wassermühle angepasst ohne die Errungenschaften der Neuzeit auszusparen. So sollte dies auch in punkto Haustechnik sein.

Gut beraten und versorgt
Bei der Wahl des Dienstleisters fiel die Entscheidung schnell zugunsten von Contracting-Spezialist german contract, der seinen inzwischen deutschlandweit über 3.000 Kunden ein echtes Rundum-Sorglos-Paket bietet. "Von der Planung über die Deinstallation alter Technik, der Installation der neuen Anlage, regelmäßigen Wartungen und einem zuverlässigen Notdienst -  alle Leistungen werden von einer monatlichen Rate über eine Laufzeit von 15 Jahren abgedeckt", erläutert Thomas Nellen, german contract Vertriebsverantwortlicher für das Projekt, das Konzept.

Brigitte Hoyer zeigt sich ebenfalls begeistert: "Das Rundum-Sorglos-Paket war ein wichtiger Beweggrund, sich für german contract zu entscheiden, denn jetzt kann ich mich in Ruhe auf meine vielfältigen anderen Aufgaben in Restaurant und Hotel konzentrieren."

160.000 Euro Energie-Einsparung in 15 Jahren
Im alten Mühlengebäude kommt nun nachhaltige, energiesparende Technik zum Einsatz: der Senertec Dachs - ein modernes Blockheizkraftwerk der neuesten Generation mit 5,5 kW elektrischer und 12,5 kW thermischer Leistung -  sowie ein Brennwertwandheizgerät mit 60 kW für Spitzenlastzeiten der Wärmeversorgung, die den alten Ölkessel ersetzen.

Die neue Technik sorgt für eine Ersparnis von insgesamt 8.900 Euro pro Jahr, das entspricht einer Strom- und Heizkosteneinsparung von 28 Prozent. Denn ein Großteil des benötigten Stroms wird nun über den Dachs produziert, die überschüssig erzeugte Energie in das öffentliche Netz eingespeist und zu dem aktuellen Satz vergütet. Auf die Gesamtlaufzeit des Contracting-Vertrags von 15 Jahren gerechnet, werden so insgesamt 133.500 Euro eingespart. Werden hierzu noch die angenommenen Preissteigerungsraten eingerechnet, angesetzt auf einem niedrigen Niveau von fünf Prozent, ergibt sich sogar eine Einsparung von über 160.000 Euro.

Der Umstieg von Öl auf Flüssiggas im Energieeinkauf bedeutet eine zusätzliche Ersparnis von ungefähr 15 bis 20 Prozent für den Betrieb der Molzmühle. "Der jährliche Strombedarf für Heizung und Warmwasser ist ein großer Kostenfaktor. Mit der neuen Technik schonen wir jetzt gleichzeitig den Geldbeutel und die Umwelt", resümiert Molzmühleninhaberin Hoyer.

Denn die Technik ist auch besonders nachhaltig: Pro Jahr werden dank Dachs und Brennwerttechnik ab sofort 30 Tonnen CO2 eingespart. Zusammen decken die beiden Geräte den Jahresbedarf von 100.000 kWh/a Strom und 1.200 Liter pro Tag Warmwasserbereitung ab. Mit innovativer Heiztechnik im Gebäudeinneren ist das Kleinod im Herzen des Schwalmtals für die kommenden Jahre gut gerüstet und Besitzerin Hoyer freut sich auf die Zukunft mit vielen netten Gästen.

Links

Andere Presseberichte