Hotelmakler REBA: Makler für Hotels und Hotellerie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelmakler REBA: Makler für Hotels und Hotellerie

27.11.2014 | PR4YOU
REBA aus Berlin ist der Spezialist für Hotelauflösung und Gastronomieauflösung . Jetzt erweitert REBA das Dienstleistungsportfolio um ein Hotelmakler-Team für Hotelankauf und Hotelverkauf
Die in Berlin ansässige REBA Hotelauflösung und Gastronomieauflösung reagiert auf die Nachfrage ihrer Kunden und erweitert das Angebotssortiment: Ab sofort steht den Kunden ein Hotelmakler-Team für Hotelankauf und Hotelverkauf zur Verfügung.

„Neben professionellen Geschäftsauflösungen der Hotellerie- und Gastronomie-Branche in Deutschland, Österreich und der Schweiz agieren wir jetzt auch als Makler am Hotelmarkt“, so René Reimann, Geschäftsführer von REBA. „Unsere Leistungen umfassen je nach Bedarf beispielsweise:

  • Hotelankauf und Hotelverkauf in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Beratung bei An- und Verkauf von Hotelbaugrundstücken und Hotelimmobilien
  • Erstellung eines Wertgutachtens
  • Erstellung eines aussagekräftigen Exposés
  • Auswahl und Ansprache geeigneter Investoren
  • Suche nach geeigneten Hotelbaugrundstücken und Hotelimmobilien
  • Verkaufsverhandlung und Vertragsabschluss

„Unsere Hotelmakler decken alle Dienstleistungen rund um den Hotelankauf und Hotelverkauf ab: Sei es bei der Planung, Beratung oder dem Verkauf. Käufern bieten unsere REBA Hotelmakler eine passende Auswahl aus unseren Hotelimmobilienangeboten und kompetente Beratung. Damit sparen sie Zeit und lange Wege. Verkäufern bieten unsere REBA Hotelmakler die Ermittlung des aktuellen Marktwertes der Immobilie sowie die Vermittlung ernsthafter Kaufinteressenten. Dabei beraten wir auch bei den Vertragsverhandlungen mit potentiellen Käufern“, so Reimann weiter.

„Die Unternehmensphilosophie von REBA baut auf dauerhafte gute Beziehungen zu unseren Kunden sowie einen ganzheitlichen Beratungsansatz, der auch unsere Klienten während des gesamten Beratungsprozesses sehr intensiv und aktiv mit einbezieht.“

Links

Andere Presseberichte