Marktführer Einkauf für das Gastgewerbe HGK baut Position aus
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Marktführer Einkauf für das Gastgewerbe HGK baut Position aus

18.06.2015 | h-g-k.de

Hannover. Deutschlands Marktführer für das Gastgewerbe, die HGK, bleibt auf Wachstumskurs

 HGK-Vorstand und Aufsichtsrat: v. l.: Wolfgang Schmidt, Waldemar Fretz, Stefan Wild, Ulrike Wiedemann, Hans-Hubert Imhoff, Ernst Fischer, Gereon Haumann, Gerald Pütter und Krister Hennige.
HGK-Vorstand und Aufsichtsrat: v. l.: Wolfgang Schmidt, Waldemar Fretz, Stefan Wild, Ulrike Wiedemann, Hans-Hubert Imhoff, Ernst Fischer, Gereon Haumann, Gerald Pütter und Krister Hennige.

Der Umsatz der HGK stieg 2014 um 5,6 Prozent auf den neuen Rekordwert von 391 Mio. Euro. „Es ist uns erneut gelungen, schneller als der Gesamtmarkt zu wachsen”, berichtete Schmidt. Ausschlaggebend dafür seien neben der guten Konjunktursituation die weiter steigenden Mitgliederzahlen und Erfolge in strategisch wichtigen Geschäftsfeldern. Aktuell gehören der HGK mehr als 2500 Mitglieder mit insgesamt rund 2800 Betrieben an. Sie profitieren nicht nur von zahlreichen Einkaufsvorteilen, sondern partizipieren an der positiven Geschäftsentwicklung durch die erneut — zum zwölften Mal in Folge — gesteigerte Bonusausschüttung.

Schmidt, der 2015 satzungsbedingt aus dem Amt des Vorstandsvorsitzenden ausscheidet, bezeichnete die Entwicklung der HGK vom reinen Einkaufsvolumenbündler zum Branchendienstleister mit vielfältigem Angebot als zentralen Erfolgsfaktor des Unternehmens. Die HGK habe in den zurückliegenden Jahren die Chancen der Digitalisierung konsequent genutzt und dabei als Marktführer die Prozesskostenoptimierung im Gastgewerbe in wichtigen Bereichen vorangebracht. Als Beispiel nannte der Vorstandsvorsitzende das digitale Kreditorenmanagementsystem HGK-BackOffice, das sich außerordentlich erfolgreich entwickle: Die Zahl der HGK-BackOffice-Kunden ist 2014 um 47 Prozent gewachsen.

Mit moderner Technologie und innovativen Ansätzen zur Prozesskostensenkung werde die HGK auch im kommenden Jahr zusätzliche Vorteile für ihre Mitglieder schaffen, betonte Schmidt. Unter anderem nannte er hierbei das digitale Preis-Monitoring HGK-€SP (Einkaufs-Service-Pakete), die Erweiterung der Serviceleistungen für Mitglieder im Online-Vertrieb sowie die Bündelung der Angebote zur nachhaltigen Betriebsführung.

Angesichts des wachsenden Kosten- und Wettbewerbsdrucks, dem sich die gastgewerbliche Branche in Deutschland stellen muss, sieht Wolfgang Schmidt weiterhin gute Wachstumsperspektiven für die HGK. „Die aktuellen Marktwicklungen verstärken die Anreize zur konsequenten Kosten- und Prozessoptimierung”, so Schmidt. Vor diesem Hintergrund gewinne die HGK-Mitgliedschaft weiter an Attraktivität.

Bei den Wahlen zum HGK-Aufsichtsrat wurden sowohl Ernst Fischer als auch Gereon Haumann in ihren Ämtern bestätigt. Neu dazu gewählt wurde Stefan Wild aus Ingolstadt in Bayern.

Erfolgreiches HGK Branchenevent

Auch in diesem Jahr fand die HGK-Generalversammlung im Rahmen eines großen Branchenevents statt, zu dem mehr als 1000 Mitglieder und Gäste nach Hannover angereist waren. Namhafte HGK-Lieferpartner präsentierten in Hannover im Rahmen der HGK-Hausmesse innovative Produkte und Dienstleistungen; auch ein Gala-Dinner mit feiner Küche und Showprogramm gehörten zum Eventprogramm.

Mehrere Redner, unter ihnen DEHOGA-Bundesverbandspräsident und HGK-Aufsichtsratsvorsitzender Ernst Fischer, hoben dabei Wolfgang Schmidts Leistung als Vorstandsvorsitzender der HGK hervor: „Sie haben dieses Unternehmen mit guten Ideen und Investitionen in moderne Technologien entscheidend vorangebracht”, betonte Fischer. In Schmidts 15-jähriger Amtszeit habe sich der Umsatz der HGK nahezu verfünffacht, und auch für die Zukunft sei das Unternehmen dank weitblickender Weichenstellungen bestens gerüstet.

Wer Schmidt im Amt des Vorstandsvorsitzenden nachfolgen soll, steht nach Angaben des Unternehmens bereits fest. Den Namen des neuen Vorstandsvorsitzenden will die HGK in Kürze öffentlich bekanntgeben.

Mit mehr als 3.200 angeschlossenen Betrieben (HGK und HGK Direkt) ist die HGK Marktführer unter den gastgewerblichen Einkaufsgenossenschaften in Deutschland. Die HGK arbeitet mit rund 470 qualitätsgeprüften Lieferanten zusammen, die lokal, regional oder national tätig sind. Als führende Einkaufsgenossenschaft verschafft die HGK ihren Mitgliedern Preis- und Konditionsvorteile und bündelt mehr als 1,6 Milliarden Euro Einkaufsvolumen pro Jahr.

Links